zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. August 2017 | 02:40 Uhr

Rendswühren : Gerade Furchen sind gefragt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 21. September 2013 findet in Rendswühren die Landesmeisterschaft im Oldtimerpflügen und Gespannpflügen statt.

Schnurgerade Furchen, muskelbepackte Zugpferde, Treckerveteranen vor dem Pflug und Freunde alter Landmaschinen – das gibt es am Sonnabend, 21. September, zum Landesentscheid der Pflüger in Rendswühren.

„Die zweite Landesmeisterschaft im Oldtimerpflügen und Gespannpflügen in Rendswühren wird ein Herbstvergnügen wie es im Buche steht“, meint Heiner Staggen aus Schipphorst. Bereits 2011 hatte der Plöner Bauernverbandsvorsitzende eine Ackerfläche für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Auch dieses Jahr dürfen die Pflugbegeisterten mit Pferd und Trecker im Altenrader Weg auf einem Acker von Staggen um Punkte und das schönste Pflugbild um die Wette pflügen. „Gummistiefel und Regenschirme sind mitzubringen“, empfahl Werner Holtz von der Interessengemeinschaft Historischer Landmaschinen Bokhorst-Wankendorf (IHL) schon einmal beim gestrigen Testpflügen. So ein fetter 50-Punkte-Boden wie der Acker von Heiner Staggen könne es besonders nach oder bei Regen schon einmal in sich haben. „Das ist nichts für Pumps oder Sneakers und anderes modernes Schuhwerk“, scherzte Holtz.

Rund 35 bis 40 Teilnehmer erwarten Werner Holtz und Katrin Behning vom Pflügerverband Schleswig-Holstein als Veranstalter in Rendswühren im Wettkampf um den Landesentscheid und die Qualifizierung für den Bundesentscheid 2014. Gepflügt werden in der Juniorenklasse und der Oldtimerklasse jeweils Pflugfelder von 20 mal 100 Metern. Die Pferdegespanne müssen ihr Können auf 10 mal 50 Meter großen Pflugfeldern zeigen. Auf jeden Fall erwartet die Besucher ein spannender Tag mit tollen Bildern von den Pferden im Gespann, den alten Traktoren bis
Baujahr 1976, alten Landmaschinen und einem netten Rahmenprogramm mit Kaffee, Kuchen und gemütlichen Klönrunden auf dem Acker. Veranstaltungsort ist der Altenrader Weg in Rendswühren. Beginn ist um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei.





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen