Geld für den Fahrdienst

„Bokhorst, so schön kann Kirche sein“, steht als Leitspruch  auch auf dem Auto der Gemeinde. Für den Fahrdienst  gibt es jetzt zur Freude von Pastor Erich Faehling (links) 1000 Euro Zuschuss im Jahr, beschlossen Carsten Kock (von links), Regina Thies, Andrea Lööck und Norbert Beitz aus dem Vorstand der Freunde der Heilig-Geist-Kirche.
„Bokhorst, so schön kann Kirche sein“, steht als Leitspruch auch auf dem Auto der Gemeinde. Für den Fahrdienst gibt es jetzt zur Freude von Pastor Erich Faehling (links) 1000 Euro Zuschuss im Jahr, beschlossen Carsten Kock (von links), Regina Thies, Andrea Lööck und Norbert Beitz aus dem Vorstand der Freunde der Heilig-Geist-Kirche.

Verein der Freunde der Heilig-Geist-Kirche Bokhorst unterstützen die Pfadfinder und den Fahrdienst

von
23. August 2013, 09:57 Uhr

„Bokhorst hat einen Kirchturm, der ein ganzes Stück in das Land hinein strahlt und wirkt“, meinte Pastor Erich Faehling während der Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde der Heilig-Geist-Kirche zu Bokhorst am Mittwoch. Beschlossen wurde, dass der Fahrdienst in der Gemeinde mit einem festen Beitrag im Jahr gefördert werden soll.

Nur da, wo es um Engstirnigkeit und Kurzsichtigkeit gehe, müsse Kirchturmdenken umgekrempelt werden. In Bokhorst sei das durchaus positiv mit der Wirkung des Kirchturms, meinten auch die Mitglieder aus dem Verein. „Genau dafür machen wir uns stark, für dieses Stück Gemeinschaft rund um unseren Kirchturm“, sagte Vorstand Norbert Beitz. Das soll nach Beschluss aus dem Verein auch so bleiben. Neben der Stärkung der Rücklage für den Erhalt der Pastorenstelle soll die Arbeit der Pfadfinder weiter gefördert werden. Hierfür wurden 2500 Euro bereitgestellt. Die Gruppenleiter Frederike Rass und Tobias Hinrichs leisten dort hervorragende Jugendarbeit, meinte der Vorstand.

Außerdem soll als zusätzliches festes Förderprojekt der Fahrdienst in der Kirchengemeinde mit 1000 Euro im Jahr unterstützt werden. Fahrten zum Einkaufen oder zum Gottesdienst und Seniorenkreis sowie Veranstaltungen in der Kirche, gehören zu den Leistungen des Fahrdienstes. Dieser Service ist ein wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft geworden.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen