Neumünster : Geist und Körper in Bewegung

shz_plus
Der „Alte Knacker“ ist ein Gerät, das knackend Fadenlängen misst (links) – einer der Gegenstände, mit denen Redewendungen geraten werden. Mit ihm präsentieren sich (von links) Museumspädagogin Anja Pöppelau, Dr. Renate Richter, Sandra Bruhn (Fachschule für Motopädagogik), Romi Wietzke (Seniorenbüro), Mike Lindner (KSV) und Dr. Marco Weingarten (Orthopädie-Technik Nord) und freuen sich auf viele Teilnehmer beim Aktionstag rund um die Bewegung.
Der „Alte Knacker“ ist ein Gerät, das knackend Fadenlängen misst (links) – einer der Gegenstände, mit denen Redewendungen geraten werden. Mit ihm präsentieren sich (von links) Museumspädagogin Anja Pöppelau, Dr. Renate Richter, Sandra Bruhn (Fachschule für Motopädagogik), Romi Wietzke (Seniorenbüro), Mike Lindner (KSV) und Dr. Marco Weingarten (Orthopädie-Technik Nord) und freuen sich auf viele Teilnehmer beim Aktionstag rund um die Bewegung.

Museum und Kooperationspartner laden zu einem Aktionstag für Senioren ein: Rollatortanz, Gedächtnisübungen und leichte Gymnastik.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
28. August 2018, 17:45 Uhr

Neumünster | Je älter der Mensch wird, desto wichtiger ist es, dass er in Bewegung bleibt – und zwar sowohl mental als auch körperlich. Ältere Menschen „in Wallung“ und ihre grauen Zellen in Schwung zu bringen, ist d...

snrNeüeumt | eJ rälte der sceMnh rdiw, dtose irhetgciw its ,se ssda re ni Bewgguen tibelb – dun azwr soholw tnleam lsa huca lrrköihcp.e teÄrle sennhceM ni„ gl“launW udn heri aenrgu nelZle in Swuhcng uz rbin,eng ist das ilZe eds ntkosiAaegst mKm„o mti – hcma ,tmi nrgib Deine nuFerde t,i“m edr am neosr,gntaD 3.1 Sbremptee, von 4031. ibs 71 rhU im sueuMm cuTh + enikhTc am ekeKllinencf s.ttietftadn rntatsealerV idsn asd eSioürbnnoe,r der esdvortKerpsnibra VSK,)( ads uMsume iowes .epoatKrsotionpanerr

nreUt mde toMto „rKulut ftftri guwBee“gn tgbi es rsveedi rkWhssoop, eid hsowol fau i“etf„t en,oiSnre arbe ucha ro-hFtorelrlaRa deor netdeme eteälr Mcnesenh tntiengzscheu sdn.i stenuGehid„ rüf edi no“ssacheeHt hiset ewi ein selaeirptKn au:s fAu ederj eKrta idnfne hcsi hncaefie umüyknnsGabnigte üfr ckRenü dun cBh,au nBeei dun eüFß erod pfKo ndu rSelhuntc wei zum sieleBpi G-eedSeeAe,ntrll-h-uf nekeernBckies rdoe mrgne.Aüshcw

Um asd häGsetcdin uz ivierakn,te dwri nie r-QöewtiirShrczpu mit näensegtGnde aeennbo:tg Eni snächkeNhtä eitws fua sda „nuadrelP“ ,hin nei lGerüt muss gnere cganlhstel rendew doer eine luEe ncha ethAn areeggnt e.wredn iEn baeuls hucT trälkre, wie dei negReednwdu „ubal hen“amc nsedztua kma – am oatnMg mustsen abul erfägetb üTehcr ktncnro,e edi rbeärF htneat Puas.e Dre Atel„ ncraK“ke tsi ein hessicshriot ,reGtä sda chna emd sneseM ernie bttmmsenei glaeFnneäd kkteac.n nI chunwSg kmomen feaohRroarrllt meib z,naT nneönk cshi nrdu mu dei hlfhGeei artneeb slsena dreo neußard na menie N-WsSBu sad ni-E und sgAiuesent übne. ieD acehlhuscF frü aägotkiMopdgo ebiett asFkmgiyenrigtn ndu intrkeSc a.n

reD ttirEitn tebgträ edir Eruo. nnAmuedgnle bis umz 3.1 Auutgs eunrt el.T   .4 245922

zur Startseite