Neumünster : Geist und Körper in Bewegung

shz_plus
Der „Alte Knacker“ ist ein Gerät, das knackend Fadenlängen misst (links) – einer der Gegenstände, mit denen Redewendungen geraten werden. Mit ihm präsentieren sich (von links) Museumspädagogin Anja Pöppelau, Dr. Renate Richter, Sandra Bruhn (Fachschule für Motopädagogik), Romi Wietzke (Seniorenbüro), Mike Lindner (KSV) und Dr. Marco Weingarten (Orthopädie-Technik Nord) und freuen sich auf viele Teilnehmer beim Aktionstag rund um die Bewegung.
Der „Alte Knacker“ ist ein Gerät, das knackend Fadenlängen misst (links) – einer der Gegenstände, mit denen Redewendungen geraten werden. Mit ihm präsentieren sich (von links) Museumspädagogin Anja Pöppelau, Dr. Renate Richter, Sandra Bruhn (Fachschule für Motopädagogik), Romi Wietzke (Seniorenbüro), Mike Lindner (KSV) und Dr. Marco Weingarten (Orthopädie-Technik Nord) und freuen sich auf viele Teilnehmer beim Aktionstag rund um die Bewegung.

Museum und Kooperationspartner laden zu einem Aktionstag für Senioren ein: Rollatortanz, Gedächtnisübungen und leichte Gymnastik.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
28. August 2018, 17:45 Uhr

Neumünster | Je älter der Mensch wird, desto wichtiger ist es, dass er in Bewegung bleibt – und zwar sowohl mental als auch körperlich. Ältere Menschen „in Wallung“ und ihre grauen Zellen in Schwung zu bringen, ist d...

sueümnteNr | Je älrte der eschMn id,wr stdeo ireihtcgw sti s,e ssad er in ewuggBne blteib – dun wraz wsoohl namtel asl cahu ie.prkhölrc tlÄree hMecsenn n„i luga“Wln ndu hrie uengra lZnele in ngcwuSh uz rn,engbi ist sad lZei esd ttsaAkonigse K„omm tim – cmha tmi, irbgn Dneei eFeunrd t“im, red am otannreDs,g 13. meSt,eepbr von 0143. sib 17 rUh im esuuMm hcuT + Tnkchie ma icfnenlleKke dttaittf.sne lanrestetaVr disn dsa ,reeboninüoSr erd trnvboessaerdKipr )K,S(V sda uMesmu wosei orep.aatrirosnoentKp

Uertn mde totMo Krtl„uu tffirt euwngB“eg itbg es irsedve os,psoWhrk dei shoowl fau t“tief„ reo,nniSe ebra cuah lForaeR-hotalrr dero temeden ltäeer enMscnhe ngchtenetiuzs .dnis dheGut„esni rüf die chaHseton“se ehsti iwe eni peeisatnrKl usa: Afu eedrj teKar inednf ichs ecfanieh tegbGmnuniüskany ürf nüceRk und hBcua, Bneie ndu eßüF doer Kopf dun cerlhStun iwe umz islBiepe AneG-ue,eldf-ehtrSle- rekeBnencksie rdoe wmügs.crhneA

Um dsa dctäGehisn zu nratei,vkie irwd ine iöwirSrurhQpt-ezc mti gendGesännet :onnegtaeb Eni tshenääcNkh iwset afu ads an“u„drPel inh, ine Gtrlüe ssum reneg tghclsnlea dewrne oedr eeni leEu nhac htneA grnaeteg redew.n niE absule cThu ärrt,lek eiw eid dgnduenweRe „bula “hceanm adutznse mak – ma Mogant ntuessm luba etfebrgä ceThür e,trnknoc ied Frbäre ttneha s.Peau erD t„leA Kne“rakc sti ien thrcshsisieo eä,trG sad hanc dme eenMss neeir eeminstbtm ngenlFädea .tcneakk In gucwSnh mmekon thlaearfrRoolr eimb naTz, neönkn hics rdun um ied hhGfeeli ebtrean sselna deor dßreanu na meeni N-WBSsu ads -Eni dun seitueAngs bn.üe Dei lueFashchc rüf kotoodagpMgiä ieetbt nygkneisigFarmt dnu iScrknte na.

eDr ttntErii eätgtrb eird .rouE nlnmngeAdeu bis uzm .13 tuugAs tunre le.T 5   49.2224

zur Startseite