Geburtstag gerät zum Inferno

Da ist die Party noch in Ordnung: Herma Koehn, Beate Kiupel, Erkki Hopf, Oskar Ketelhut und Meike Meiners (von links) spielen sich in der munteren Ohnsorg-Komödie „De schöönste Dag in't Johr“ die Bälle zu.
Da ist die Party noch in Ordnung: Herma Koehn, Beate Kiupel, Erkki Hopf, Oskar Ketelhut und Meike Meiners (von links) spielen sich in der munteren Ohnsorg-Komödie „De schöönste Dag in't Johr“ die Bälle zu.

Ohnsorg-Theater kommt mit „De schöönste Dag in't Johr“ ins Theater

von
22. Januar 2015, 16:15 Uhr

Das Hamburger Ohnsorg-Theater gastiert nach längerer Pause wieder in Neumünster: Mit „De schöönste Dag in’t Johr“ steht am Freitag, 30. Januar, im Theater in der Stadthalle ein munteres Boulevard-Stück im typischen Ohnsorg-Stil auf dem Spielplan.

Die Theaterbesucher werden darin Gäste einer Geburtstagsfeier der etwas anderen Art: Geburtstagskind Erich hat schon vor Beginn der Feier die Nase voll. Seine Frau Helga ist in den letzten Vorbereitungen, als mehr und mehr Absagen eintreffen. Übrig bleibt nur ein Paar – Helgas Schwester Evelyn und ihr Mann Hagen. Aus dem geplanten netten Beisammensein entwickelt sich im Verlaufe des Abends ein durch und durch komödiantisches Inferno: Erich entpuppt sich als egoistischer Widerling, Helga versucht, die Bruchstücke der verschiedenen Beziehungen zu kitten. Evelyn gefällt sich in der Rolle der alles beobachtenden, bissig-scharfen Analytikerin. Und Hagen erweist sich als Volltrottel, der immer wieder dafür sorgt, dass die gesamte Gesellschaft auf ihm herumhacken kann. „Der schönste Tag im Jahr“ wird zur großen Abrechnung.

Karten für das Ohnsorg-Gastspiel gibt es unter anderem noch im Courier-Ticketcenter am Kuhberg 18. Sie kosten zwischen 27 und 31,50 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen