Gartenlaube ging in Flammen auf

Ein Feuerwehrmann  löscht   mit hartem Wasserstrahl glühende Balkenreste.  Das Holzhäuschen brannte komplett nieder. Foto: Krüger
Ein Feuerwehrmann löscht mit hartem Wasserstrahl glühende Balkenreste. Das Holzhäuschen brannte komplett nieder. Foto: Krüger

Enorme Hitze beim Brand an der Waldenburger Straße ließ Straßenlaterne schmelzen

shz.de von
06. Mai 2013, 03:59 Uhr

Neumünster | Da war nichts mehr zu retten: Ein Feuer hat in der Nacht zum Sonntag eine große Gartenlaube an der Waldenburger Straße völlig zerstört. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Brand wurde offenbar erst sehr spät bemerkt, obwohl die etwa 30 Quadratmeter große Holzkonstruktion nur einen Steinwurf von einigen Mehrfamilienhäusern stand. Dort hatten sich offenbar alle schon zur Nachtruhe begeben. Als die von Anwohnern alarmierte Berufsfeuerwehr eintraf, stand die Laube bereits komplett in Flammen. Die Hitzeentwicklung war so hoch, dass an einem wenige Meter entfernt stehenden Verkehrsschild die Folie mit dem Piktogramm wegschmolz und sich an einer Straßenlaterne die Kunststoffhaube verflüssigte. Auch die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte wurde noch als Verstärkung an den Einsatzort gerufen. Das Feuer war dann relativ schnell eingedämmt, von dem Holzhaus blieben aber nur ein Haufen Asche Die Brandursache ist noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen