Neumünster : Gänseliesel wehrt sich gegen ersten Schnee

Die Holzbänke am Gänsemarkt waren gestern Morgen um 8.45 Uhr schon leicht mit Schnee bedeckt. Die Gänseliesel blieb „blank“.
Die Holzbänke am Gänsemarkt waren gestern Morgen um 8.45 Uhr schon leicht mit Schnee bedeckt. Die Gänseliesel blieb „blank“.

Schneewette vom Holsteinischen Courier konnte am Donnerstag noch nicht eingelöst werden.

von
22. November 2018, 16:05 Uhr

Neumünster | Die Chance war da – aber am Ende hat es noch nicht ganz gereicht. Obwohl gestern Morgen in der Innenstadt die ersten Flocken vom Himmel fielen, konnte die Courier-Schneewette nicht eingelöst werden.

Gegen 8.45 Uhr waren rund um den Gänsemarkt bereits die ersten Bänke, Autos und Weihnachtsmarkt-Buden mit einer leichten Schneeschicht bedeckt – nur die Gänseliesel weigerte sich beharrlich, eine weiße Mütze zu tragen.

Damit bleibt die Schneewette weiter spannend. 675 Courier-Leser beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion. 199 von ihnen setzen auf den November, 405 Leser auf den Dezember, 63 auf den Januar und zwei Teilnehmer auf den Februar.

Wer gewinnt, steht fest, wenn die Gänseliesel erstmals eine durchgängige Schneemütze hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen