zur Navigation springen

Gadeland verzweifelt an Hohenwestedter Effektivität

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hohenwestedt | Der TSV Gadeland verlor das Wiederholungsspiel in der Fußball-Verbandsliga Süd-West beim MTSV Hohenwestedt mit 0:3 (0:1) und musste die Anfang März noch als gewonnen verbuchten drei Punkte nunmehr endgültig hergeben. Nach der zweiten Niederlage in Folge bleiben die "Kleeblätter" Neunter, müssen aber zumindest wieder ein Auge in Richtung Ligakeller werfen.

Im Sportpark Wilhelmshöh trafen zwei Teams mit einer ähnlichen taktischen Ausrichtung auseinander. Tief stehend setzten beide auf ein schnelles Umschaltspiel, was zunächst den Gästen besser gelang. Blerim Bara ließ in der 26. Minute einen Hochkaräter liegen, in dem er sich den Ball allein vor MTSV-Torwart Timo Blaas zu weit vorlegte. Wenig später unterlief Gadelands Torwart Dennis Holstein einen Eckball, und Lars Butenschön brachte die im Besonderen bei Standards körperlich überlegenen Gastgeber in Führung (28.). Mit diesem Resultat wurden die Seiten gewechselt, und weiterhin hatte der TSV Gadeland mehr Ballbesitz, tat sich aber gegen die massiv stehenden Einheimischen schwer. Trotzdem hätte Dennis Röder ausgleichen müssen, sein Kopfball aus Nahdistanz nach einer Flanke von Idris Alioua strich aber am Pfosten vorbei (59.). Stattdessen entschieden individuelle Fehler die Partie zu Gunsten des MTSV. Christopher Neumann ermöglichte Ferdinand Hummel mit einem Ballverlust Höhe der Strafraumgrenze das 2:0 (60.). Dem 3:0 durch einen Kopfball von Dennis Jera (73.) ging ebenfalls ein Gadelander Ballverlust im Spielaufbau voraus.

"Diese Niederlage wirft uns sicher nicht um, sie fällt aber um mindestens zwei Tore zu hoch aus. Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient, aber der MTSV war halt sehr effektiv", machte Gästetrainer Marco Frauenstein den Unterschied zwischen Platz 3 und Platz 9 in der Chancenverwertung aus.MTSV Hohenwestedt -

TSV Gadeland 3:0 (1:0)MTSV Hohenwestedt: Blaas - Schulz, Gloy, Kasch (65. Jera), Ohrt, Pieper, Dittmann, H. Gieseler (55. Bollow), C. Gieseler, Butenschön, Hummel.

TSV Gadeland: Holstein - Tomaschewski, Lututala, Neumann (68. Dzierzawa), Christophersen - Schönhoff (62. Siegfried), Rychlowski, Hamann, I. Alioua, Röder (76. T. Fanasch) - Bara.

SR: Pabla (Jevenstedt). - Zuschauer: 78. - Tore: 1:0 Butenschön (28.), 2:0 Hummel (60.), 3:0 Jera (73.). - Nächster Gadeland-Gegner: SG Oelixdorf/Nordoe (H/Sonnabend, 16 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen