Polizeibericht : Gadeland: Auto brannte in der Garage aus

Unter schwerem  Atemschutz drang die Feuerwehr in die Garage vor.
Unter schwerem Atemschutz drang die Feuerwehr in die Garage vor.

In der Garage eines Einfamilienhauses am Hebbelweg ging ein Auto in Flammen auf.

shz.de von
16. Dezember 2013, 05:00 Uhr

Große Aufregung herrschte gestern Nachmittag in Gadeland: Gleich mehrere Anrufer meldeten über den Feuerwehr-Notruf eine starke Rauchentwicklung aus der Garage eines Einfamilienhauses am Hebbelweg.

Dort war aus noch unbekannten Gründen ein Auto in Brand geraten. Der Besitzer des Wagens hatte zwar mit einem Gartenschlauch erste Löschversuche unternommen, konnte aber mit dem spärlichen Wasserstrahl nicht mehr viel ausrichten. Zum Glück waren die Beamten der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Wehr Gadeland schnell zur Stelle. Unter schwerem Atemschutz brachten sie die Flammen innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle.

Vom Auto blieb allerdings nur noch ausgeglühtes Blech übrig. Eine gründliche Kontrolle ergab, dass sich der Brand nicht in der Bausubstanz festgesetzt hatte, die Garage also nicht abgerissen werden muss. Der Autobesitzer, der bei seinem Löschversuch offenbar viel beißenden Qualm eingeatmet hatte, wurde vorsorglich in die Obhut des Rettungsdienstes übergeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen