Schwerer Unfall auf der A7 : Fünf Verletzte: Auto raste in Sattelzug

shz+ Logo
Die Polizei vermutet, dass die Fahrerin am Steuer eingeschlafen war.
Die Polizei vermutet, dass die Fahrerin am Steuer eingeschlafen war.

Die Fahrerin des BMW schlief am frühen Mittwochmorgen wahrscheinlich am Steuer ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
12. Juni 2019, 09:10 Uhr

Neumünster | Fünf Menschen sind am frühen Mittwochmorgen bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe schwer verletzt worden. Die drei Erwachsenen (eine 27-jährige Frau und zwei Män...

rensmetüNu | Fnüf ehMennsc sidn ma rüehfn Mtremntihgwoco ieb ienme fAfrnuflaulha ufa dre hantuAob 7 hwsniecz adB drBesattm nud Gerpnoaseß rcwseh reelzttv w.rnoed eiD ierd neEeswhranc ei(en h7gij2er-ä uarF und weiz näernM im erAlt nov 13 und 85 arJ)neh ioews zwei Mcehdän 1( udn 8 ah)rJe enttha in einem WBM eegss,esn rde gngee 045. hrU hniutRcg eodrnN stgweuern awr.

srEt egeng 406. hrU war edi feUltleasnll gmätrue

auLt zPoiile uhfr ied hianerrF )2(7 rhtueiclvm ugrfdnau eshnnSelucdkasf uaf heHö hölniBme mti med WMB 6X ufa niene savdaerneruofnh Sattlguez f.au eDr Wange bbeli rakts etäicsghdb fau dem tetrimlen Fitefarserhn ts.hene Der rrhaFe des etgulzta,Ss rde nltzevtreu eibb,l tpsotep  iens wscsereh gFuzhera screth auf ned sennrteadiSf.t

Dei füfn nrcStzethevelewr wrduen ni äenruesarhknK achn seN,turmüne ielK dnu Hrgaubm ea.hgtcrb Der eVkrerh dwuer reüb end ilknne aetnefhrrisF tiaeetglbe. eDi höeH eds hnessShdacac hetst honc nicht fets. Gneeg 04.6 Uhr war edi Ulnltefelals emräu.tg

LMXTH cklBo | hncioaltuiorBmtl ürf teliAkr 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert