Jugend musiziert : Fünf Talente der Stadt im Wettstreit

In vielen Kategorien treten 85 junge Talente bei „Jugend musiziert“ an.
In vielen Kategorien treten 85 junge Talente bei „Jugend musiziert“ an.

85 Teilnehmer kämpfen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ um die Titel der Regionalsieger.

shz.de von
26. Januar 2015, 17:00 Uhr

Neumünster/Kiel | Junge Talente messen sich im Wettstreit: Am Sonnabend, 31. Januar, und Sonntag, 1. Februar, findet der 52. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Kiel statt. 115 Kinder und Jugendliche aus Kiel, Neumünster sowie den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön musizieren in 85 Wertungsspielen gegen ihr Lampenfieber und für gute Beurteilungen. Mit dabei sind auch fünf junge Talente aus Neumünster.

In der Altersgruppe II (Jahrgänge 2003/2004) spielt Lotta Hansen (Querflöte solo) am Sonnabend um 10.50 Uhr in der Musikschule den „Danse de la chèvre“ von Arthur Honnegger und die „Legende op. 55 Nr. 5“ von Joachim Andersen. Begleitet wird sie von Lena Lell (Klavier). In der Altersgruppe IV (Jg. 1999/2000) wird Johanna Schwarz (Saxophon) am Sonnabend um 14.15 Uhr im Musiculum vier Werke aufführen, darunter „Sonatine: Langsamer Satz“ von René Guillou und die „Deuxieme Sonat: Sicilienne, Allegro“ von Johann Sebastian Bach (Begleitung am Klavier: Helene Lell). In derselben Altersgruppe tritt Felix Tank (Gitarre) am Sonnabend um 11 Uhr im Ernst-Barlach-Gymnasium mit den Werken „Patita in a-Moll: Aria, Capriccio“ von Johann Anton Logy und den „Etudes Simples“ von Leo Brouwer an.

Selin Caliskan aus Neumünster wird gemeinsam mit Bennet Manthei in der Kategorie „Klavier vierhändig“ am Sonntag um 10.25 Uhr im Ernst-Barlach-Gymnasium den „Slawischen Tanz op. 72 Nr. 2 in a-Moll“ von Antonin Dvoràk und die „Sonate in D-Dur“ von Mozart spielen. Lottas Schwester Mieke Hansen (Querflöte solo) spielt am Sonntag um 10.30 Uhr im Musiculum unter anderem die „Sonate in a-Moll: Poco adagio, Allegro“ von Carl Philipp Emanuel Bach.

Die Vorspiele beginnen jeweils zwischen 9 und 9.30 Uhr. Publikum ist herzlich willkommen, die Wettbewerbe sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 1. Februar, werden um 19 Uhr im Ernst-Barlach-Gymnasium durch den Kieler Kulturdezernenten Wolfgang Röttgers die Urkunden übergeben.

Den Wettbewerb „Jugend musiziert“ gibt es in ganz Deutschland. Er gehört zu den renommiertesten künstlerischen Wettbewerben für junge Menschen. Die Preisträger der Regionalwettbewerbe nehmen an den Landeswettbewerben teil; in Schleswig-Holstein ist das vom 13. bis 15. März in Meldorf. Die ersten Preisträger aller Bundesländer treffen schließlich vom 22. bis 28. Mai in Hamburg beim Bundeswettbewerb aufeinander. Veranstaltet wird „Jugend musiziert“ vom Deutschen Musikrat; Schirmherr ist der Bundespräsident.

Der Regionalwettbewerb wird von der Stadt Kiel organisiert. Neumünster sowie die Kreise Rendsburg-Eckernförde und Plön beteiligen sich finanziell.Nähere Infos gibt es unter http://www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe.html.

Wettbewerbsorte in Kiel: Musikschule Kiel (Schwedendamm 8), Musiculum (Stephan-Heinzel-Straße 9) und Ernst-Barlach-Gymnasium (Charles-Roß-Ring 53).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen