Bordesholm : Frontalzusammenstoß: Kreuzung war über eine Stunde gesperrt

dpa_14972000d2e1b1b9

Drei Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

von
07. Februar 2018, 17:07 Uhr

Bordesholm | Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Landesstraße 49/Landesstraße 318 wurden am Dienstag gegen 18.50 Uhr drei Menschen schwer verletzt.

Vor Ort waren drei Rettungswagen, zwei Notärzte, die Feuerwehren aus Bordesholm und Kiel, sowie die Polizei.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Fahrerin (50) eines VW-Busses die L 49 aus Richtung Nortorf kommend Richtung Wattenbek befahren und wollte nach links auf die L 318 abbiegen. Dabei übersah sie aber einen entgegenkommenden Fiat Ducato. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Ein weiteres, verkehrsbedingt haltendes Auto (VW) wurde ebenfalls beschädigt. Der 30-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Die 50-Jährige, ihr 17-jähriger Beifahrer und der Fahrer des Ducato-Verkaufsfahrzeugs (47) wurden schwer verletzt in Krankenhäuser nach Kiel und Neumünster gebracht. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Der VW-Bus und der Fiat wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 40 000 Euro. Der Kreuzungsbereich war rund eineinhalb Stunden voll gesperrt.
Die Feuerwehr musste ausgelaufene Betriebsstoffe aufnehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen