zur Navigation springen

Baustelle : Friesenstraße dicht, Haart Einbahnstraße

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Stadtwerke verlegen eine neue Fernwärmeleitung. Wie der Verkehr rund um die Friesenstraße geregelt wird, zeigt shz.de auf einer interaktiven Karte.

Neumünster | Seit gestern Vormittag kann die Friesenstraße nur noch von der Boostedter Straße aus befahren werden. Besucher des Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK) kommen mit dem Auto noch auf den FEK-Parkplatz, Anlieger und Taxen noch ein Stück weiter. Dann ist Schluss, der Rest der Straße bis zum Haart ist voll gesperrt, da die Stadtwerke eine neue Fernwärmeleitung verlegen. Anschließend wird auch die Fahrbahndecke erneuert.

Aus diesem Grund ist auch auf dem Haart zwischen der Friesenstraße und dem Sachsenring eine Fahrspur gesperrt. Der Haart ist in diesem Abschnitt stadtauswärts eine Einbahnstraße. Das mochten gestern noch nicht alle Autofahrer einsehen. Es gab sogar Fahrer, die vom Ring aus die Absperrung umkurvten, falsch in den Einbahnbereich einfuhren und von den Bauarbeitern zurück gepfiffen werden mussten.

Die Bauarbeiten dauern nach Aussage der Stadt bis Ende Mai. So lange werden auch die Buslinien 6 und 66 über die Plöner Straße und den Sachsenring umgeleitet. Die Haltestellen am Caspar-von-Saldern-Haus und am Sachsenring sind beidseitig aufgehoben. Ersatzhaltestellen sind im Sachsenring in Höhe der Rembrandtstraße auf beiden Seiten errichtet worden.

Mit Klick auf die bunt eingefärbten Straßenabschnitte öffnen sich weitere Informationen.

 
zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen