zur Navigation springen

Wasbek : Freitags gehört der „runde Tisch“ dem Skat-Klub

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Seit 45 Jahren treffen sich vier Einfelder zum Kartenspielen in Kühls Gasthof in Wasbek.

Wasbek | Stammgäste, die am Freitagabend Kühls Gasthof in Wasbek besuchen wissen: Der runde Tisch vorne links ist besetzt. Denn hier treffen sich seit nunmehr 45 Jahren um 19.30 Uhr die Mannen des Skat-Klubs „Gut Blatt - die Einfelder“.

„Von Oktober bis Mai machen wir da keine Ausnahme. Und wer unentschuldigt fehlt, muss drei Euro zahlen“, berichteten Manfred Garken (67), Achim Wilhelmsen (64), Jens Carstensen (65) und Dieter Sausmetat (65), der regelmäßig aus Wittenborn anreist, schmunzelnd. Garken, Carstensen und Wilhelmsen kennen sich sozusagen schon aus dem Sandkasten. Ihren Skat-Klub gründeten die Einfelder schließlich in ihren 20ern nach der fröhlich gefeierten Hochzeit ihres Wasbeker Freundes Heinz-Wilhelm Dahmke in Kühls Gasthof. „Wir haben uns auf der Feier so wohl gefühlt, dass wir uns danach regelmäßig hier trafen“, erzählte Jens Carstensen. Und seitdem die damaligen Wirte Günter und Anne Kühl die Gäste aus Einfeld in ihr Herz geschlossen hatten, saßen
sie nun schon weit mehr als 1200 Mal an „ihrem“ Tisch.
 „Als sie uns haben hereinkommen sehen, sind einmal sogar mehrere Gäste unaufgefordert aufgestanden und samt Essen an einen anderen Tisch gezogen“, erzählte Achim Wilhelmsen amüsiert. Auch die Ehefrauen mussten diesen festen Termin von vornherein akzeptieren. „Wir lieben unsere Frauen, aber wir lieben auch den Skat. Deshalb war und bleibt der Freitag unverhandelbar“, hieß es aus der Runde freundlich, aber bestimmt.

Damit sind der heutige Wirt Hans-Friedrich „Fiete“ Kühl, seine Schwester Helma sowie die dritte Kühl-Generation mit den Enkeln Moritz (29) und Jan-Hinerk (22) sozusagen mit den Einfeldern aufgewachsen. Und mit Moritz’ Tochter Clara Maria (8) wird ihnen das Bierchen nun schon manchmal von der Urenkelin serviert.

„Wir spielen immer noch mit großem Spaß. Deshalb ist das 50-Jährige und darüber hinaus das Ziel. Entscheidend ist, dass wir gesund bleiben. Dann sitzen wir hier auch in zehn Jahren noch“, sind sich die Freunde einig.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen