zur Navigation springen

Grossenaspe : Freitag, 13. Mai: Die Klahns vergolden ihren Glückstag

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Als der Großenasper die Padenstedterin sah, wusste er sofort: „Da steht meine zukünftige Frau.“

Grossenaspe | Freitag, der 13, ist ein Glückstag. Da sind sich die Eheleute Eike (71) und Hans Jürgen Klahn (78) ganz sicher. Denn heute feiern die beiden in Großenaspe ihre goldene Hochzeit.

Schon die erste Begegnung der jungen Padenstedterin mit dem Großenasper Landwirt stand unter einem guten Stern. „Es war der 29. Mai 1963, und es war Eingebung des Schicksals. Denn ich wusste, da steht meine zukünftige Frau“, erzählt Hans Jürgen Klahn. Der forsche junge Mann hatte nämlich auf dem Weg zum Tanzen nach Arpsdorf in Padenstedt spontan neben zwei jungen Damen angehalten und diese gefragt, ob sie sich nicht ihm und seinem Freund anschließen wollten.

„Für meine Freundin kam das nicht infrage. Sie war schon verheiratet. Und ich bin nur zu ihm ins Auto gestiegen, weil ich seinen Freund kannte“, erzählt Eike Klahn. In Arpsdorf habe Hans Jürgen sie dann immer wieder auf die Tanzfläche geholt. „Ich habe mit ihm getanzt, weil ich ja irgendwie wieder nach Hause kommen musste“, berichtet sie schmunzelnd. Doch sein Versprechen, sie am nächsten Tag zu besuchen, habe sie damals nicht ernst genommen. Doch Hans Jürgen kam und fuhr mit seinem Wagen auch gleich direkt bis vor die Dielentür. „Ich weiß noch, dass meine Mutter gesagt hat: ,Das ist aber ein Frecher‘“, erinnert sie sich augenzwinkernd.

Am Freitag, 13. Mai, gaben sich die gelernte Fleischereifachverkäuferin und der Bauer aus dem ältesten Geschlecht Großenaspes schließlich das Ja-Wort. Und bereits 1967 wurde Sohn Thorsten geboren. Ihm folgten 1969 die Tochter Ulrike, und 1971 erblickte als Jüngste Gudrun das Licht der Welt. Thorsten und Ulrike leben mit ihren Familien ebenfalls auf dem Hof Warmkammer. Gudrun hingegen ist heute in Nübbel zu Hause. „Und wir haben sechs liebe Enkelkinder, die uns viel Freude bereiten“, erklärt das Jubelpaar.

Seit 1995 ist das Land rund um den Hof verpachtet. Doch langweilig wird es den beiden aktiven Senioren deshalb nicht. Hans Jürgen beschäftigt sich unter anderem intensiv mit dem Waldbau und seinem Computer. Außerdem ist er seit jeher ein passionierter Jagdhornbläser. Eike pflegt weiterhin ihre Vorliebe für das Kochen und Backen. Sie liebt ihren großen Garten, und außerdem singt sie im Chor der Großenasper Liedertafel.

Das Rezept für eine lange, glückliche Ehe sei letztlich übrigens einfach. „Vertrauen, gegenseitige Wertschätzung, und man muss immer kompromissbereit bleiben“, lautet hier der Profi-Tipp.

Heute wird zunächst im kleinen Kreis auf das Ehejubiläum angestoßen. Aber morgen steigt ein großes Fest mit Familie, Verwandten und Freunden.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen