Bornhöved/Nortorf : Freiherr -vom-Stein-Nadeln für Helga Hauschildt und Horst Krebs

Minister Breitner mit Helga Hauschildt
1 von 2
Minister Breitner mit Helga Hauschildt

Ehrung für Bornhöveds Ex-Bürgermeisterin und Nortorfs Bürgermeister.

23-2501579_23-55081953_1378890580.JPG von
05. November 2013, 09:00 Uhr

Innenminister Andreas Breitner hat 30 Frauen und Männer für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik mit
der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet, darunter Helga Hauschildt aus Bornhöved und Horst Krebs aus Nortorf.

Helga Hauschildt wurde im Jahre 1978 in die Gemeindevertretung der Gemeinde Bornhöved gewählt, der sie bis 2013 angehörte. Dieser stand sie in den vergangenen zehn Jahren als Bürgermeisterin vor; das Amt der 1. stellvertretenden Bürgermeisterin hatte sie von 1998 bis 2003 inne. Als Schulverbandsvorsteherin des Schulverbandes Sventana Bornhöved war sie von 2008 bis 2013 ehrenamtlich tätig. Auch überregional, nämlich als Abgeordnete im Kreistag des Kreises Segeberg, war sie von 1996 bis 2013 aktiv.

In ihrer Zeit als Bürgermeisterin lagen ihr die Themenbereiche „Kinder, Schule, Familie“ besonders am Herzen. So hat sie zum Beipsiel die Einführung einer offenen Ganztagesschule, die Umwandlung der Grund-und Hauptschule des Schulverbandes und der Realschule der Gemeinde in eine Grund- und Gemeinschaftsschule des Schulverbandes Sventana Bornhöved sowie die energetische Sanierung dieser Schulgebäude vorangetrieben. Darüber hinaus sind die Einrichtung eines Familienbüro-Beratungszentrums und die Schaffung neuer Kindertagesstättenplätze auch im Krippen- und Hortbereich ihrem Engagement zu verdanken.

Nortorfs Bürgermeister Horst Krebs habe maßgeblich zur positiven Entwicklung der Stadt Nortorf beigetragen, sagte Breitner in seiner Laudatio. Durch Tätigkeiten im Kooperationsausschuss der Stadt Nortorf und des Amtes Nortorf-Land in den Jahren 2003 bis 2006 habe Horst Krebs den Beitritt der Stadt zum Amt, mit dem der Übergang von der Hauptamtlichkeit der Stadt zur Ehrenamtlichkeit einherging, entscheidend mit geprägt, betonte der Innenminister. Der Stadtverordnetenversammlung gehört er seit 23 Jahren ununterbrochen an.

Seit der Amtszeit von Horst Krebs als Bürgermeister finden die Stadtverordnetenversammlungen immer dienstags statt. Denn zu Heimspieltagen sitzt der begeisterte Zebra-Fan mittwochabends in der Ostseehalle und feuert die Handballer des THW an. Um Kraft zu tanken, joggt der Sportfan durch den Stadtpark. Termine nimmt Krebs stets per Fahrrad wahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen