Sager-Viertel: : Freier Blick bis zum Teich

Auf dem Foto sieht man die letzten nicht abgerissenen Sager-Viertel-Gebäude (vorne) und das ehemalige Hotelchen (links).
1 von 2
Auf dem Foto sieht man die letzten nicht abgerissenen Sager-Viertel-Gebäude (vorne) und das ehemalige Hotelchen (links).

Bagger rücken den letzten Gebäuden zu Leibe. Die freie Sicht reicht jetzt bis zum gegenüberliegenden Ufer

shz.de von
03. Mai 2014, 08:00 Uhr

Neumünster | Die zurzeit interessanteste Baustelle der Stadt aus der Vogelperspektive lieferte Fotograf Daniel Erben: Im Sager-Viertel rücken die Bagger Richtung Teich vor. Im Vordergrund sieht man die letzten, bereits „geöffneten“ Sagerviertel-Gebäude an der Fabrikstraße. Sie sollen laut ECE-Management in 14 Tagen dem Erdboden gleich sein. Gleich dahinter sind rechts das Haus der Gesundheit und die (denkmalgeschützten) Häuser mit Apotheke und Rechtsanwälten am Teich hinter und links neben der Kastanie. Links ist ein Teil des „Hotelchens“ zu sehen. Die Lücke dazwischen ist der Ex-Courier-Parkplatz, auf dem Baugeräte zwischengelagert werden. Dort ist ein Blick bis auf den Teich und das gegenüberliegende Ufer möglich.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert