A7 bei Neumünster : Frau kann sich aus brennendem Pkw retten

shz+ Logo
Der Tiguan war nicht zu retten.
Der VW Tiguan war nicht zu retten und brannte völlig aus.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Der VW Tiguan ist nicht zu retten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
21. August 2019, 19:22 Uhr

Neumünster | Glück im Unglück hatte die Fahrerin eines VW Tiguan auf der A7, als ihr Pkw am Mittwoch gegen 17.50 Uhr etwa 500 Meter vor dem Bordesholmer Dreieck in Brand geriet. Sie konnte den Wagen noch auf dem Stand...

üermNeutns | clkGü mi ngkülUc htate edi rhrFeian eines VW agniuT uaf der 7,A asl ihr kwP ma ctMhwtoi gngee 57.10 hrU atwe 500 ereMt vro mde odmlresBrhoe crkeiDe ni Barnd rgitee. Sie ntneok nde ageWn chno ufa dem rsentdfenaitS pnsoept nud hisc urtelvtenz te.tren

 

Peoizil geht nvo hncmethcsei efDkte sau

Die aiamlteerr eBerrfruwesheuf müNeusentr elsctöh dsa eFre,u dre wkP war ictnh uz rent.te Wri„ egnhe nvo ieenm cnihcstneeh tDeefk usa,“ hßei se onv edr eniubzaihAo.potl henWräd rde haceLeösrtibn aerwn weiz rFnruspeha retr,gpes red Vekrhre rduwe üreb eid kilne pruS kg.teeln rZu dnchehsaeShö igbt se ohcn keine e.nnbAga iDe reoAbeiemnshiuatt frp,üt bo dei anrahFbh ishdätgcbe u.dwre

XHTLM Bockl | tmnriiohuocatllB ürf kil retA

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert