A7 bei Neumünster : Frau kann sich aus brennendem Pkw retten

shz+ Logo
Der Tiguan war nicht zu retten.
Der VW Tiguan war nicht zu retten und brannte völlig aus.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Der VW Tiguan ist nicht zu retten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
21. August 2019, 19:22 Uhr

Neumünster | Glück im Unglück hatte die Fahrerin eines VW Tiguan auf der A7, als ihr Pkw am Mittwoch gegen 17.50 Uhr etwa 500 Meter vor dem Bordesholmer Dreieck in Brand geriet. Sie konnte den Wagen noch auf dem Stand...

Nmustrneüe | klüGc mi kUgülnc tthae ide Fainhrre iesen VW iaunTg uaf red A,7 sal irh wPk am Mowtcthi ggnee 7015. rhU wtea 050 erMet ovr dme rehsrloBemod krceDie ni dBarn .ierget Sie knoent edn Wegna noch uaf edm frdteseniatSn eppsont udn hics nvuerztelt er.ttne

 

ePzoili hteg ovn heicmhntsec Dektef sua

Die rmlriateea rehefBwuseurfer muNetüersn tlceösh sda eu,Fre red kPw war ichnt uz e.rnett riW„ geneh onv meein cncehtsihen eeDfkt a“,su ßhie es von dre obl.eauitznphoAi erWdähn dre eaisröncbhtLe wrnae zwei rhnasruepF rp,rseegt dre rerhkeV wduer rübe ide neilk uSrp lkenet.g ruZ cdasehhehSnö tgib se honc kneie ann.bgeA eiD iahesrtetimounbAe ftü,pr ob die ahnaFhrb gehtscdäbi deur.w

XHLTM kloBc | nmrBhioocluialtt frü kilert A

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert