zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 07:55 Uhr

Förderpreis für Saxofon-Star

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Fynn Großmann wird am 24. September beim Kunstflecken ausgezeichnet

Auch das hat Tradition beim Kunstflecken: Alle Jahre wieder nutzt das Kulturforum Schleswig-Holstein die Bühne des Kunst- und Kulturfestivals in der Landesmitte, um herausragende junge Jazzmusiker auszuzeichnen – diesmal trifft es einen Schleswig- Holsteiner.

Unter Kennern ist Fynn Großmann schon längst kein Unbekannter mehr. 1992 in Berlin geboren, aber in Flensburg aufgewachsen, studierte er Jazz-Saxofon an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und Instrumentallehrer an der Musikhochschule in Flensburg. Neben dem Saxofon spielt Großmann auch die Oboe, wodurch er nicht nur in vielen Jazz-Bands, sondern auch klassischen Orchestern sowie Cross-Over-Projekten aktiv ist. Neben der Tätigkeit als ausführender Musiker ist er Komponist und Arrangeur für seine eigenen Bands, Bigbands und Orchester-Projekte.

Zur Preisverleihung am 24. September ab 19 Uhr in der Werkhalle an der Klosterstraße tritt der Ausnahme-Musiker mit seinem eigenen Quintett an.

Als besonderes Bonbon dürfen sich Jazzfreunde dabei nicht nur nebenbei auch auf heimische Nachwuchsmusiker freuen. Die Bigband der Gemeinschaftsschule Faldera unter der Leitung von Christoph Rohlfing wird das Konzert in der Werkhalle eröffnen.

Karten für Konzert und Preisverleihung sind für 5 Euro im Kulturbüro am Kleinflecken, Tel. 942-3316, und unter www.kunstflecken.de zu haben.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2015 | 18:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen