zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 11:54 Uhr

Förderer der dualen Berufsausbildung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 01.Feb.2016 | 13:23 Uhr

Eigentlich hätte er es nicht mehr nötig, aber das System der dualen Berufsausbildung in aller Welt vorzustellen, das liegt ihm bis heute am Herzen. Seit über 20 Jahren begleitet Dr. Wolfgang Krickhahn (75) interessierte Wirtschaftsmanager aus aller Welt, die sich bei uns über „den deutschen Exportschlager“ schlau machen wollen. Einen besonders intensiven Kontakt baute der ehemalige Chef der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (WAK) dabei zu chinesischen Gästen auf. Geschätzt war es gestern die 20. Delegation, die Krickhahn durch Neumünster begleitete. Der gebürtige Schleswiger studierte Volkswirtschaft und Finanzwissenschaften in Münster und Frankfurt und promovierte in Kiel, bevor er in Pinneberg das Amt für Wirtschaftsförderung übernahm. 1972 wurde er Geschäftsführer der IHK Kiel, seitdem ist er Neumünsteraner. Von 1987 bis 2004 leitete er die WAK, anschließend engagierte er sich für die FDP und half im Finanzausschuss, die erste Haushaltskonsolidierung unter OB Unterlehberg anzuschieben. Krickhahn ist verheiratet, hat zwei Töchter und ist Segler. Bericht auf Seite 7

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen