zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. September 2017 | 19:13 Uhr

Flohmarkt, Spiele und viel Spaß

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Hunderte Falderaner und Gäste feierten am Sonnabend ein sonniges Stadtteilfest

Die Falderaner feierten am Sonnabend bei schönstem Wetter wieder ihr Stadtteilfest. Fröhlich wuselten dabei Hunderte kleine und große Besucher durch den Faldereapark.

Die Organisatoren um Stadtteilvorsteher Fred Brocksema hatten sich wieder einiges einfallen lassen. So boten private Anbieter auf einem kleinen Flohmarkt ihre Waren an. Mit von der Partie waren unter anderem die Polizeistation Faldera, das Projekthaus und das Technische Hilfswerk. Aber auch die Kindertagesstätten, der Förderverein der Schule an der Schwale sowie die Brücke und die Modellshippers beteiligten sich mit fantasievollen Aktionen am abwechslungsreichen Programm.

„Das Wetter ist in diesem Jahr ideal. Und seit es das Netzwerk Faldera gibt, ist auch die Organisation erheblich leichter geworden. Alle waren schnell dabei und haben zugesagt. Das läuft jetzt super“, freute sich Fred Brocksema. „Insgesamt wird es jedoch immer schwieriger werden, derartige Feste auszurichten. Denn die Kosten für die Logistik, die Toiletten und die Abfallentsorgung steigen stetig. Sorge bereiten uns auch die steigenden Gema-Gebühren“, benannte der SPD-Ratherr Thorsten Klimm allerdings auch einige Wermutstropfen.

Doch der Freude der Besucher tat das überhaupt keinen Abbruch. Beim Kinderschminken bildete sich ebenso schnell eine Schlange wie am Bratwurststand. Und auch die Tische und Bänke waren den ganzen Nachmittag über von klönenden Nachbarn, Freunden und Gästen aus anderen Stadtteilen besetzt, die es sichtlich genossen, gemeinsam einen sonnigen Nachmittag zu erbringen.

Ebenfalls großen Anklang fand die Aufführung der Theatergruppe Krims-Krams, die in der Wichernschule am Meisenweg das Theaterstück „Chaos im Computerclub“ aufführte. Darüber hinaus versuchten sich viele Besucher im mittelalterlichen Schwertschaukampf, und auch auf dem Hockey-Feld war beim Faldera-Fest ständig etwas los.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen