Flohmarkt litt unter Kälte und Graupel

von
24. April 2016, 15:59 Uhr

Weit weniger Trubel als gewohnt war gestern auf dem Außengelände der Holstenhallen beim zweiten Freiluft-Flohmarkt in diesem Jahr. Vermutlich wetterbedingt haben viele Leute ihre Kisten mit Dachbodenschätzen und Garagenplunder doch lieber zu Hause stehen gelassen.

„Ich schätze, wir hatten etwa die Hälfte an Besuchern und Verkäufern im Vergleich zum vergangenen Flohmarkt“, mutmaßte Veranstalter Dieter Groneberg. Gegen 14 Uhr packten die letzten Händler ihre Waren zusammen. Der nächste Flohmarkt bei den Holstenhallen findet über Pfingsten statt, am Sonntag und Montag den 15. und 16. Mai.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen