Polizeibericht : Flammen schlugen aus dem Schornstein

img_9513

Ein unbekannter Passant hat gestern Mittag bei einem Feuer offenbar Schlimmeres verhindert.

von
02. Februar 2017, 08:15 Uhr

Neumünster | Ein unbekannter Passant hat gestern Mittag offenbar Schlimmeres verhindert: Gegen 12.50 Uhr meldete ein Mann der Feuerwehr, dass aus dem Schornstein eines Einfamilienhauses an der Gartenstraße die Flammen schlagen. Als die Berufsfeuerwehr eintraf, hatte der Hausbewohner von der Misere noch gar nichts bemerkt. Der Unbekannte hatte ihn auch nicht gewarnt. Die Feuerwehr löste mit einer Kehrausrüstung vom Dach aus schnell die brennenden Ablagerungen im Schornstein (Foto) und informierte den Schornsteinfeger, der die weitere Reinigung übernahm. Um 14.10 Uhr war der Einsatz beendet. Menschen wurden nicht verletzt. Es entstand auch kein großer Schaden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert