zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. August 2017 | 17:43 Uhr

Tuch + Technik : Finanzspritze für das Museum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Stadt gewährt künftig Geld für eine Instandhaltungsrücklage.

Neumünster | Das Gebäude des Museums Tuch + Technik am Kleinflecken stammt aus dem Jahr 2005 und kommt damit in ein Alter, das vermehrt Unterhaltungsmaßnahmen und Reparaturen erwarten lässt. Im Entwurf für den neuen Vertrag zwischen der Stadt und dem Museumsträgerverein, der Stiftung Museum Kunst und Kultur, ist daher erstmals auch die jährliche Zahlung eines Zuschusses für die Gebäudeunterhaltung vorgesehen.

Laut Berechnungen der Gebäudewirtschaft, die sich am Wiederbeschaffungs- und Versicherungswert orientieren, müssten dafür etwa 33  000 Euro im Jahr zurückgelegt werden. Ganz so hoch soll der Zuschuss der Stadt aber nicht ausfallen. „Im Einvernehmen mit der Stiftung wurde dieser relativ hohe Betrag auf 20  000 Euro jährlich reduziert“, heißt es in der Verwaltungsvorlage, die am 1. Dezember erstmals den Hauptausschuss beschäftigt. Danach geht sie zur Vorberatung in den Schul-, Kultur- und Sportausschuss (2. Dezember) und den Finanzausschuss (9. Dezember). Entscheiden soll die Ratsversammlung am 15. Dezember.

Der Hintergrund des Vorstoßes: Der von der Stadt quartalsweise gewährte Betriebskostenzuschuss deckt nur die Personal- und Sachkosten des Museums, nicht aber eventuell anfallende Bauunterhaltungsmaßnahmen. Für das Jahr 2015 betrug der Betriebskostenzuschuss gut 340    000 Euro.

Dieser Betrag wird auch für 2016 und die Folgejahre veranschlagt. Wie beim Vorgänger hat allerdings auch der Entwurf für den neuen Vertrag einen Dynamikfaktor eingebaut. Jedes Jahr gibt es einen Zuschlag obendrauf, der sich an den Tarifsteigerungen des öffentlichen Dienstes bemisst.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2015 | 17:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen