Unfall : Feuerwehr im Gefahrguteinsatz

Mit Bindemittel wurde  ausgelaufener Diesel abgestreut, damit nichts ins Erdreich sickerte.
1 von 2
Mit Bindemittel wurde ausgelaufener Diesel abgestreut, damit nichts ins Erdreich sickerte.

Vor rund vier Wochen gab es einen ganz ähnlichen Vorfall: Erneut hat sich auf dem Gelände eines Logistikunternehmens an der Baeyerstraße ein Lastzug den Dieseltank aufgerissen.

shz.de von
09. Oktober 2013, 06:00 Uhr

Das hatten die Einsatzkräfte vor knapp vier Wochen schon einmal erlebt: Erneut hat sich auf dem Gelände eines Logistikunternehmens an der Baeyerstraße ein Lastzug den Dieseltank aufgerissen und einen Umwelteinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Während sich vor einem Monat ein Laster beim Rangieren den Tank an einem Findling zerstörte (der Courier berichtete), war diesmal ein erhöhter Kantstein Schuld an der Misere. Gegen 11.30 Uhr rückte deshalb gestern der Gefahrgutzug an, um ausgelaufenen Treibstoff mit Bindemittel abzustreuen. Der noch im Tank verbliebene Diesel wurde in Fässer umgepumpt. Größere Umweltschäden sind nicht entstanden. Die Firma will jetzt die kleinen tückischen Hindernisse beseitigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen