zur Navigation springen

Betriebssportmannschaft : Feuerwehr-Fußballer auf Meisterkurs

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Kicker von der Wittorfer Straße sind Landesmeister und qualifizierten sich für die norddeutschen Meisterschaften in Hamburg.

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 08:00 Uhr

Neumünster | Großer Erfolg für die Fußball-Betriebssportmannschaft der Berufsfeuerwehr: Zum ersten Mal seit der Gründung 1988 sind die Kicker von der Wittorfer Straße Landesmeister geworden und qualifizierten sich damit für die norddeutschen Meisterschaften, die in der nächsten Woche am 25. April in Hamburg stattfinden.

„Obwohl wir mit einem Altersdurchschnitt von Mitte 30 nicht mehr die Jüngsten sind, konnten wir uns mit der kompakten Mannschaft gegen die jüngeren Teams aus Kiel und Flensburg durchsetzen“ sagt Spielertrainer Olaf Rümpler erfreut.

Anders als in der Betriebssportliga, in der die Feuerwehrleute von April bis Oktober wöchentlich auf dem Kleinfeld im Städtischen Stadion spielen und einen mittleren Platz in der Liga B belegen, fand die Landesmeisterschaft auf dem Großfeld statt. „Dass ist schon deutlich anstrengender“, sagt Rümpler. Mit einer 4-4-2-Aufstellung und einem herausragenden Mittelfeld gelang den Kickern aber dennoch der Erfolg. Dazu trugen auch einige ehemalige bekannte Liga-Spieler aus Neumünster wie Helge Föh, Hannes Möbius oder Thomas Puphal bei.

Besonders stolz ist Rümpler darauf, dass das Team der Berufsfeuerwehr auch tatsächlich ausschließlich aus Feuerwehrleuten besteht. „Das ist heute in Betriebssport-Mannschaften kaum mehr der Fall. Da werden Spieler ausgetauscht und verliehen“, sagt er.

Ziel der Feuerwehrleute bei den norddeutschen Meisterschaften gegen Teams aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen ist nun die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft am 19. und 20. September in Bremerhaven.

„Wir haben durchaus Außenseiter-Chancen. Auf jeden Fall sind wir kein Kanonenfutter“, sagt Olaf Rümpler optimistisch. Insgesamt gehören 22 Spieler dem Betriebssport-Team an, 16 davon fahren Ende April nach Hamburg.

Das Team: Stefan Altmann, René Bohne, André Borde, Frank Flohr, Helge Föh, Henning Genske, Stefan Kanschat, Maik Kulling, Heiko Langer, Peter Most, Hannes Möbius, Thomas Pupahl, Olaf Rümpler, Enrico Stolz, André Wesemann, René Wilke, Mirco Helliesen, Ronny Hauth, Kai Kruse, Sven Schelzig, David Friedrich, Martin Elsler


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen