Feuer in Nortorf: Brandstiftung ist möglich

von
05. August 2018, 12:28 Uhr

Ein Einfamilienhaus in Nortorf hat am Sonnabend gegen 23 Uhr gebrannt. Menschen wurden dabei nicht verletzt.

Nachbarn meldeten in der Nacht, dass Flammen aus der Dachluke eines Einfamilienhauses an der Stettiner Straße schlugen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachboden in Flammen. Menschen befanden sich nicht im Gebäude. Gegen 0.15 Uhr war das Feuer gelöscht. Das Haus ist unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen