Polizeibericht : Feuer in der Küche: Frau (74) wurde verletzt

Mit    einer Rauchgasvergiftung brachten Rettungskräfte die Frau (74) ins Krankenhaus. Ihr Wasserkocher hatte in der Küche Feuer gefangen.
Mit einer Rauchgasvergiftung brachten Rettungskräfte die Frau (74) ins Krankenhaus. Ihr Wasserkocher hatte in der Küche Feuer gefangen.

Eine Frau (74) wurde gestern bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Hans-Fallada-Straße leicht verletzt.

shz.de von
25. November 2014, 06:30 Uhr

Neumünster | Eine Frau (74) wurde gestern bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Hans-Fallada-Straße leicht verletzt. Laut Polizei hatte eine Mitbewohnerin gegen 9 Uhr den Rauchmelder gehört und geistesgegenwärtig die Einsatzkräfte gerufen. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Küchenzeile der alten Dame bereits in Flammen. Nach ersten Erkenntnissen soll ein defekter Wasserkocher das Feuer ausgelöst haben.

Die 74-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde deshalb ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen