Schillsdorf : Feuer in der Kita: Staatsanwalt ermittelt

shz_plus
Das Gelände um das abgebrannte Haus ist eingezäunt.
Das Gelände um das abgebrannte Haus ist eingezäunt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
12. Oktober 2018, 18:44 Uhr

Schillsdorf | Vor zwei Wochen ist das neue Krippenhaus der Bokhorster Kindertagesstätte abgebrannt. Die Kriminalpolizei hatte den Brandort beschlagnahmt. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft in Kiel. „Das machen wir...

dfllcroShsi | Vor weiz nhcWeo sti dsa eune Kushprniepa erd hksoeBrort tsttätregeKanedsi nage.brtnab Die imizpiKeroailln ehtta edn tarBrndo btsmlhagnea.hc zttJe elermtitt die tasahwatfaacnsttSl ni ielK. „Das nhmcea wir ibe edjme rFeu,e wnne edi aUserch hinct ralk s,“ti rereälkt atsawerttlaabnOs xAel rBieel dnu: rWi„ snid ohcn ni dre r.hsnEtut“aelpigsm eesewDgn nontke er nhoc ineek tnükfeAsu zu dem laFl enb.eg

Das Feure in mde geaerd ters eegnenzbo Hsua na dre erostDfßra arw geeng 01 hrU ieb flmduneea ribetBe cn.aheusebgor Dei esenib ndneeaenws riKdne mi Arlet onv einem ibs iedr arenhJ knnneto etegtrte er.wnde eDi Keidnr oseiw eihr ried rntieuenrneeB bienleb erzetlvtnu. trteueB neewdr edi reiKdn zttej mi -aitKHhapaustu ndu im nsudiahGme.ee

zur Startseite