zur Navigation springen

Brand : Feuer in der JVA Neumünster: 21 Verletzte

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Häftling setzte die Möbel in seiner Zelle in Brand

von
erstellt am 03.Mär.2015 | 15:27 Uhr

In der Justizvollzugsanstalt Neumünster hat es heute Nachmittag gebrannt. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdiensten fuhr vor dem Tor der Anstalt vor.

Ein 24jähriger Gefangener hatte sich in seiner Zelle in Haus B mit dem Mobiliar verbarrikadiert und es in Brand gesetzt. Die Bediensteten leisteten erste Hilfe. Der Gefangene sowie 20 Mitarbeiter der Anstalt erlitten Rauchvergiftungen. Zunächst hatte das Justizministerium von lediglich sieben verletzten Personen gesprochen, später von 16. Der Brand wurde durch die Feuerwehr umgehend gelöscht.

Justizministerin Anke Spoorendonk war in die JVA geeilt und sprach etwa eine Stunde mit den Mitarbeitern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen