zur Navigation springen

Arpsdorf : Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vier Feuerwehren waren in der Padenstedter Straße im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig.

von
erstellt am 26.Sep.2013 | 08:15 Uhr

Dicke Rauchschwaden zogen über die Padenstedter Straße in Arpsdorf. Dort wurde gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Verletzt wurde niemand.

Der Qualm zog aus dem Keller des Mehrfamilienhauses in Arpsdorf. Eine vierköpfige Familie aus einer der drei Wohnungen konnte das Gebäude rechtzeitig verlassen. In den beiden anderen Wohnungen hielt sich zum Zeitpunkt des Feuers niemand auf.

Angerückt waren die Feuerwehren aus Arpsdorf, Padenstedt und Wasbek, die mit Atemschutz zum Brandherd vordrangen. Wegen der starken Rauchentwicklung gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig. Die Berufsfeuerwehr Neumünster hatte vorsichtshalber einen Rettungswagen entsandt. Später wurde noch eine Wärmebildkamera der Berufsfeuerwehr Neumünster angefordert, um mögliche Glutnester ausfindig zu machen.

Wie Einsatzleiter Jörg Wegner von der Arpsdorfer Feuerwehr berichtete, mussten Strom und Wasser abgestellt werden. Die Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind zurzeit nicht bewohnbar.

Vermutlich hatte eine kombinierte Gas- und Holzheizung im Keller Feuer gefangen. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht machen.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen