Einsatz in der Innenstadt : Feuer im Fahrstuhl: Karstadt musste evakuiert werden

Aufregung am  Mittag: Während des Einsatzes war der Großflecken gesperrt.
1 von 3
Aufregung am Mittag: Während des Einsatzes war der Großflecken gesperrt.

Wegen eines Feuers in einem Lastenaufzug musste das Kaufhaus Karstadt komplett geräumt und für längere Zeit geschlossen werden.

shz.de von
11. Oktober 2013, 05:30 Uhr

Zuerst roch es nur komisch, plötzlich war Qualm zu sehen, und dann ging alles ganz schnell: Wegen eines Feuers in einem Lastenaufzug musste das Kaufhaus Karstadt gestern ab 13.25 Uhr komplett geräumt und für längere Zeit geschlossen werden. Verletzt wurde niemand. Die Evakuierung verlief ruhig und ohne Probleme.

Vom Feuer betroffen war der Maschinenraum des Fahrstuhls. Die Berufsfeuerwehr rückte mit schwerem Atemschutz und einem Pulverlöscher an. Doch der zuständige Techniker hatte bereits die Stromzufuhr gekappt, so dass das Feuer erlosch. Der verqualmte Bereich wurde mit einem Gebläse vom Rauch befreit. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Während des Einsatzes war der Großflecken zeitweilig gesperrt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen