zur Navigation springen

Feuer im Anbau konnte schnell gelöscht werden

vom

Bönebüttel | Eine Riesenaufregung herrschte am Sonnabend am Wieselweg in Bönebüttel: Aus dem Anbau eines Einfamilienhauses drangen am späten Abend plötzlich dichte Rauchschwaden. Gegen 21.22 Uhr wurden die Einsatzkräfte informiert. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr rückte mit Verstärkung durch die Neumünsteraner Berufsfeuerwehr an.

In der ruhigen, dunklen Wohnstraße war das Zucken der Blaulichter von einem halben Dutzend Einsatzfahrzeuge weit sichtbar. Zahlreiche Anwohnern kamen aus ihren Häusern , um nachzusehen, was los war.

Derweil hatten die Einsatzkräfte die Lage schnell im Griff. Offenbar war in dem massiv gebauten Carport ein Elektrogerät aufgrund eines Defekts in Brand geraten. Zwar hatte das Feuer schon auf Teile der Dachverschalung übergegriffen, es konnte aber noch so frühzeitig eingedämmt werden, dass der Schaden offenbar relativ gering blieb und keine Gefahr mehr für das unmittelbar angrenzende Wohnhaus bestand.

Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Gegen 22.17 Uhr konnten die Einsatzkräfte vom Ort des Geschehens wieder abrücken.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen