Pfingsten : Festgottesdienst mit aktueller Predigt

Musikalische Unterstützung während des Gottesdienstes gab es vom Capellchor des Bach-Chores, von Mitgliedern des Lübecker Sinfonieorchesters und von den Sopranistinnen Manja Stephan und Nina Böhlke.
Musikalische Unterstützung während des Gottesdienstes gab es vom Capellchor des Bach-Chores, von Mitgliedern des Lübecker Sinfonieorchesters und von den Sopranistinnen Manja Stephan und Nina Böhlke.

Pastorin Simone Bremer thematisierte an Pfingstsonntag in der Vicelinkirche die laufenden Tarifauseinandersetzungen in den Kindertagesstätten.

shz.de von
26. Mai 2015, 07:00 Uhr

Neumünster | Pastorin Simone Bremer begrüßte am Pfingstsonntag jeden der etwa 100 Besucher in der Vicelinkirche persönlich. Sie feierte den Festgottesdienst innerhalb der Pfingstwoche der Vicelingemeinde.

Ihre Predigt konnte aktueller kaum sein und hatte einen gesellschaftspolitischen Hintergrund. „Die Gesellschaft scheint friedlos. Es wird gestreikt. Erst kürzlich noch die Lokführer und noch immer die Erzieher“, begann sie. „Die Erzieher machen auf etwas Ungerechtes aufmerksam. Entlohnung hat immer etwas mit dem Wert der Arbeit zu tun. Ist es nicht wichtig, dass die Frauen und Männer, denen wir unsere Kinder anvertrauen, angemessen bezahlt werden?“, stellte die Pastorin eine Frage in den Raum.

Zu Pfingsten, am 50. Tag nach Ostern, wird die Sendung des Heiligen Geistes gefeiert. Um dem schleichenden Bedeutungsverlust des Festes entgegenzuwirken, wird es in Vicelin seit 2013 deutlich aufwändiger ausgerichtet. Gefeiert wird eine ganze Woche lang. Am Sonntag erhielt Pastorin Bremer beim festlichen Kantatengottesdienst musikalische Unterstützung von den zwei Sopranistinnen Manja Stephan und Nina Böhlke, von Mitgliedern des Lübecker Sinfonieorchesters sowie vom Capellchor des Bach-Chores Neumünster, die unter der Leitung von Karsten Lüdtke Joseph Haydns Jugendmesse darboten.

Ihr Ende findet die Pfingstwoche während des Dreifaltigkeitsfestes am Sonntag, 31. Mai. Ab 18 Uhr gibt es in der Vicelinkirche unter der Leitung von Karsten Lüdtke dann „Musik des Nordens – Nicolaus Bruhns, das Gesamtwerk III“ zu hören.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen