zur Navigation springen

Rickling : Festauftakt mit druckfrischer Chronik

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Empfang. Mehr als 300 Gäste waren dabei. Es gab Tanz, Musik und viel Lob für die Organisatoren.

Rickling | Mit einem Empfang zur offiziellen Eröffnung des Festwochenendes zum 850-jährigen Jubiläum starteten am Donnerstagabend die Feierlichkeiten in Rickling. Im Festzelt an der Reithalle begrüßte Bürgermeister Christian Thomann (ABR) dazu mehr als 300 Gäste. Darunter waren zahlreiche Amtskollegen aus den umliegenden Gemeinden sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft und viele Ricklinger, die sich seit Wochen auf dieses Fest freuen.

Mit besonderer Spannung wurde hier die Vorstellung der umfangreichen Ortschronik erwartet, an deren Entstehung sich mehr als 20 Ricklinger beteiligt hatten. Auf 300 Seiten kann man nun nachlesen, auf welche Weise sich die erstmals 1164 urkundlich erwähnte Ansiedlung zu einem modernen Ort zum Arbeiten und Leben entwickelt hat. Eines der ersten Exemplare nahm der Bürgermeister aus den Händen der Sprecherin der Chronik-AG, Andrea Wagner-Schöttke, entgegen, die sich zuvor bei ihren Mitstreitern noch einmal für das große Engagement für dieses Werk bedankt hatte. „Die Chronik war eine Fleißarbeit, zu der Ihnen beim Lesen sicherlich noch viele Geschichten einfallen. Lassen Sie es uns wissen, denn wir wollen die Chronik auch in Zukunft aktiv weiterführen“, forderte Andrea Wagner-Schöttke die Ricklinger auf.

Nach dem offiziellen Teil ging die Party dann richtig los. Und dank der Stimmungsband „Boerney and the Tri Tops“ dauerte es auch nicht lange, bis die Tanzfläche sich füllte und das fröhliche Feiern seinen Lauf nahm.

Nach monatelanger Arbeit zur Festgestaltung und dem mehr als eine Woche andauernden Aufbau freuten sich die Mitglieder des zwölfköpfigen Organisationsteams besonders über den gelungenen Start. Mitorganisatorin Cornelia Schiering wurde sogar schon ein bisschen wehmütig. „Das ist eine so tolle Truppe gewesen. Ich werde sie alle vermissen“, sagte sie, bevor sie trotzdem gut gelaunt mit ihren Freundinnen die Tanzfläche stürmte.

Heute wird in Rickling zunächst ab 14 Uhr mit einem bunten Kinderfest weitergefeiert. Am Abend werden sich die Ricklinger für den großen Festball, der musikalisch von der Showband „Magic 25“ begleitet wird, so richtig in Schale werfen. „Wir wollen gemeinsam feiern und hoffen natürlich auch, dass viele Gäste aus den Nachbargemeinden kommen, um mit uns ein paar schöne Stunden zu verbringen“, warb Christian Thomann noch einmal für das Jubiläumsfest, das heute mit einem Feuerwerk einen weiteren Höhepunkt vorsieht.

Am Sonntag beginnt der letzte Festtag ab 10 Uhr mit einem zünftigen Ortshandwerker-Frühschoppen, bei dem die lustigen „Deichtiroler“ aufspielen werden. Außerdem ist in diesem Rahmen die Übergabe mehrerer goldener Handwerksbriefe vorgesehen.

Ab 14.30 Uhr heißt das Motto dann „Ut mien Heimat“ bei dem der Shanty-Chor „Paloma“ (Neumünster) und der Stolper Bauer und Autor Matthias Stührwoldt mitwirken. Den Ausklang der 850-Jahr-Feier wird anschließend die Plöner Gruppe „Speellüüd“ bestreiten.

Außer zum Ball, bei dem ein Kostenbeitrag von 15 Euro erhoben wird, ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2014 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen