zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Oktober 2017 | 02:40 Uhr

Fertigteile ersetzen Kalksandsteine

vom

Um schneller fertig zu werden, erhält die neue Feuer- und Rettungswache mehr Fertigteile / Baustellenverkehr führt kurzfristig über die Färberstraße

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

neumünster | Der Bau der neuen Feuer- und Rettungswache im Gefahrenabwehrzentrum (Gaz) geht schneller voran als gedacht. "Wir haben den Zeitverlust durch den langen Winter kompensiert. Momentan läuft alles reibungslos", teilte der städtische Bauleiter Berthold Heitker gestern mit.

Mittlerweile hat der Rohbau der Rettungswache bereits seine endgültige Höhe erreicht, im künftigen Gebäude der Feuerwehr sind bereits erste Zwischendecken eingezogen. Dass es so gut vorangeht, liegt zum einen am optimalen Wetter für die Arbeiten, zum anderen aber auch an der Bauweise. Statt, wie ursprünglich geplant, konventionell mit Kalksandsteinen zu mauern, werden an vielen Stellen nun Fertigteile oder Halbfertigteile eingesetzt - in der vergangenen Woche alleine knapp 200 Stück. Die Gesamtkosten in Höhe von 13,3 Millionen Euro sollen dadurch aber nicht steigen. "Was die Fertigteile mehr kosten, sparen wir am Montage- und Arbeitslohn wieder ein", sagte Heitker.

30 Arbeiter sind derzeit jeden Tag vor Ort, und es werden noch mehr. Denn in der kommenden Woche starten bereits die Vorarbeiten für die Asphaltierung des Geländes. Erste Gespräche mit dem Dachdecker und dem Fensterbauer haben ebenfalls schon stattgefunden. Das Richtfest soll nach derzeitigem Stand im November gefeiert werden und die Wache im Herbst 2014 in Betrieb gehen.

Anwohner am Gaz müssen sich kurzfristig auf mehr Lärm einstellen. Weil die Zufahrtsstraße zur Baustelle von der Bachstraße erneuert wird, rollt der Baustellenverkehr bis Ende kommender Woche über die Färberstraße.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen