zur Navigation springen

Ferienspaß in der Blau-Weißen Burg in Wittorf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 11.Apr.2015 | 12:43 Uhr

Tiere im Wald und am See – das ist das Motto der ersten Woche des Osterferienprogramms, das die Mitarbeiter der Blau-Weißen Burg des Sportvereins Blau-Weiß Wittorf im Wührenbeksweg 37 für Kinder von 6 bis 12 Jahren anbieten.

Nachdem die sechs Kinder gestern einen Ausflug in den Tierpark unternahmen, und Cäcilia (10) die Affen am meisten Spaß machten, weil sie so herrlich lustig herumtobten, stand am Nachmittag Basteln auf dem Plan. Gemeinsam mit Petra Riemke, Erzieherin des Sportvereins, sowie Marian André Klüss im Freiwilligen Sozialen Jahr und Mitarbeiterin Kim Hildebrandt hatten die Kinder aus Pappmaschee einen riesengroßen Schmetterling hergestellt, den sie gemeinsam bemalten. Er soll dann über der Ruheecke hängen.

Aber auch andere Tiere im Wald und im See hatten sie schon aufgemalt und ausgeschnitten. Sie klebten auf großen Stellwänden. Neben dem täglichen gemeinsamen Essen erleben die Jungen und Mädchen noch eine Waldrallye und erholen sich bei verschiedenen Kreativangeboten. In der Woche vom 13. bis 17. April ist das Motto Ritter und Burgen. Noch sind täglich von 8 bis 15 Uhr Plätze frei.
Seit Beginn des Schuljahres gibt es in der Blau-Weißen Burg ein zusätzliches Angebot, nämlich das gemeinsame Kochen mit den Kindern und eine Hausaufgabenbetreuung. Täglich von 12 bis 15 Uhr können Kinder ab sechs Jahren nach der Schule dort teilnehmen. Ab 14 Uhr steht dann die Burg für alle Interessierten zum gemeinsamen Spielen offen. „Nachdem wir wussten, das es klappt, sollte es natürlich auch eine Ferienbetreuung geben, damit die Eltern in Ruhe arbeiten können“, sagte Erzieherin Petra Riemke. Für die kommende Woche haben sich schon zwölf Kinder angemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen