SVT-Zeltlager am Stocksee : Ferienspaß bei Traumwetter

Paddeltouren auf dem Stocksee sind bei den Kindern der Renner – natürlich nur auf Nummer sicher mit Schwimmweste.
1 von 5
Paddeltouren auf dem Stocksee sind bei den Kindern der Renner – natürlich nur auf Nummer sicher mit Schwimmweste.

Noch bis zum 20. Juli genießen 150 Kinder und Jugendliche aus Neumünster ihre Freizeit im Zeltlager des SV Tungendorf.

von
13. Juli 2018, 14:00 Uhr

Im Kinder- und Jugendzeltlager des SV Tungendorf am Stocksee wird heute mit einem Mittelaltermarkt das Bergfest gefeiert – die Hälfte ihrer zweiwöchigen Ferienfreizeit haben die 150 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 16 Jahren schon rum.

Und die Zeit vergeht wie im Flug. Täglich gibt es Spaßspiele ohne Grenzen. Auf dem Programm steht mit Tischtennis, Fuß- und Handball, Basketball, Beachvolleyball und Hockey Sport in allen Facetten. Die Renner sind aber die zu Akrobatik und zum Turnen einladende Air-Track-Bahn und natürlich der See. „Ob nun Baden, Paddeln oder die Rutschbahn – im Grunde reicht Wasser vollkommen aus als Programm“, sagt Cornel Korten, einer von 28 Betreuern im Zeltlager.

„Das Wetter ist mehr als die halbe Miete. So macht Zeltlager Spaß“, sagt Sanitäter Gerrit Köhler. Das findet auch Beeke, die am ersten Tag im Zeltlager ihren zehnte Geburtstag feierte: „Ich bin zum ersten Mal hier und finde es toll.“

Es gab schon eine Brief-Flirt-Party, der schon traditionelle Besuch im Hansapark in Sierksdorf steht noch an. Die kleinen Kinder können im nahen Dorf Hornsmühlen einen Nachmittag auf dem Bauernhof verbringen. „Viele Stadtkinder haben noch nie eine leibhaftige Kuh gesehen. Und dass die Pommes vom Feld kommen und nicht in der Tiefkühltruhe wachsen, weiß auch nicht jedes Kind“, sagt Gerrit Köhler.

Die Kinder sind den ganzen Tag über an der frischen Luft und haben daher mächtig Appetit. Die siebenköpfige Crew um Küchenchefin Britta Clasen ist gewappnet. Am Tag des Courier-Besuchs gibt es eine bunte Spätzlepfanne mit Putengeschnetzeltem. Alle langen gut zu.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen