zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. August 2017 | 17:03 Uhr

Fehrenbötel: Lob für Vater und Sohn

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Seit einem Jahr ist die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Fehrenbötel mit Ortswehrführer Reinhard Göttsch (58) und seinem Sohn Dennis (34) als sein Stellvertreter nun Familiensache. Auf der Jahreshauptversammlung konnte sich das Duo nun auch über eine gemeinsame Beförderung freuen.

Für ihren engagierten Einsatz während der Fortbildung zur Führung einer Feuerwehr übernahm es Kreiswehrführer Rolf Gloyer, den Vater zum Brandmeister und seinen Nachwuchs zum Hauptlöschmeister drei Sterne zu befördern. „Ihr nehmt euren Job ernst. Die Teilnahme an vielen Fortbildungen zeugt davon. Das ist beispielhaft und sollte Schule machen“, sagte er.

Zur Fehrenböteler Wehr gehören zurzeit 26 Aktive, 12 Ehrenmitglieder sowie 123 Förderer. Mit einem Durchschnittsalter von etwas mehr als 35 Jahren gehört sie damit zu den jungen Mannschaften unter den zehn Wehren im Amt Boostedt-Rickling.

Alarmiert wurden die Fehrenböteler im vergangenen Jahr zu zwei Brandeinsätzen sowie sieben Mal zur technischen Hilfeleistung. Parat standen die Einsatzkräfte auch für den Einsatz im Hochwassergebiet in Lauenburg und beim Starkregen im Juni unterstützten die Fehrenböteler amtsübergreifend tatkräftig die Wahlstedter Wehr beim Auspumpen zahlreicher Kellergeschosse.

Bei den Wahlen stand lediglich die Position des Funkgerätewartes an. Diese wird nun Eike Lau übernehmen, der dazu das einstimmige Votum aus der Versammlung erhielt.

Geehrt wurden Herbert Spahr und Uwe Hamann für ihre jeweils 50-jährige Mitgliedschaft. Andreas Wiedom wurde für 25 Jahre und Jörg Ehlers für seine zehnjährige Zugehörigkeit ausgezeichnet.

Zu Löschmeistern befördert wurden Mike Handel und Tobias Wiedom. Und im Rang eines Hauptfeuerwehrmannes drei Sterne stehen jetzt Christian Ehlers und Kevin Hinrichs. Als Anwärter wurde Peter Matschull in die Wehr aufgenommen.



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 11:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen