zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Oktober 2017 | 23:07 Uhr

FDP: Keine Sperrung

vom

Reinhard Ruge fordert Ideenwettbewerb für Großflecken

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

%_initial_%D%__initial_%ie FDP steht uneingeschränkt zum beschlossenen Einkaufszentrum in der Innenstadt. Es wird weitere Besucher aus dem ganzen Umland anziehen und positive Effekte auch auf den Großflecken haben.

Eine lebendige Innenstadt ist für Bürger wie Besucher viel interessanter als Einkaufszentren auf der grünen Wiese. Hierzu zählen attraktive Einkaufsmöglichkeiten, ausreichender und gut erreichbarer Parkraum genauso wie Cafés und Restaurants sowie ein Stadtbild, das zum Shoppen und Verweilen einlädt.

Für den Großflecken brauchen wir einen Ideenwettbewerb für eine Neugestaltung, damit er an Attraktivität gewinnt.

Die Angebote, die es dort gibt, müssen deutlich interessanter werden. Wir teilen die Meinung der Geschäftswelt, dass eine Sperrung des Großfleckens nachteilig für die Innenstadt ist und hoffen, dass diese Erkenntnis sich durchsetzt, bevor Innenstadtbereiche in ähnlicher Weise geschädigt werden wie seinerzeit durch die Sperrung des Kuhbergs.

Durch seine zentrale Lage ist Neumünster als Wohnort auch für Menschen, die in Hamburg oder Kiel arbeiten, interessant. Deswegen gilt es, für Pendler die Verbindungen in diese Städte zu verbessern.

Dieses könnte durch einen Anschluss Neumünsters an den Hamburger Verkehrsverbund und durch eine Verdichtung des Taktes auf der Strecke Neumünster - Kiel zu den Pendlerzeiten geschehen. Eine Beteiligung Neumünsters an der so genannten Stadtregionalbahnbahn Kiel ist dafür nicht erforderlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen