zur Navigation springen

Fantasy-Theater aus dem Mittelalter an der Faldera-Schule

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Falderaner Schüler bringen ihr neues Musikal „Die Möve der Ile Callot“ auf dei Bühne / Montag ist Premiere

von
erstellt am 20.Mär.2015 | 21:13 Uhr

Wochenlang haben sie geprobt, jetzt steht das neue Musical-Projekt der 7. Klassen an der Gemeinschaftsschule Faldera. Heute feiert „Die Möve der Ile Callot“ in der Schule Premiere. Rund 200 beteiligte Schüler sind gespannt, wie das Stück ankommt.

Das Musical entführt seine Zuschauer in die mittelalterliche Bretagne, in der der Zauberfürst Mordoch und seine böse Tochter Zurana ihr Unwesen treiben. Die Unterdrückung der Bevölkerung kann nur durch den legitimen Prinzen Erwan beendet werden, einen Jungen, der lieber singt, als den Schwertkampf zu üben. Es entspinnt sich eine spannende Geschichte, die aus bretonischen Märchenelementen entwickelt wurde. Dabei spielt eine wichtige Rolle, dass die Insel Ile Callot an bestimmten Tagen bei Ebbe über den freiliegenden Meeresboden zu Fuß zu erreichen ist.

Abwechslungsreiche Bühnenbilder, eine eingängige Musik, witzige Dialoge und spannende Choreografien vermitteln den Zuschauern eine mittelalterliche Atmosphäre, versprechen die Theatermacher. Die Musical-Arbeit an der Gemeinschaftsschule verfolgt übergreifende pädagogische Ziele wie Selbstbewusstsein, Toleranz, Selbstverantwortung oder Teamfähigkeit – stets verbunden mit der gemeinsamen Arbeit an einer Bühnenpräsentation.

Die Premiere ist um 19 Uhr in der Schule. Weitere Aufführungen gibt es am 24., 25., 26. und 27. März jeweils ab 19 Uhr. Die Karten kosten für Erwachsene 5, für Schüler 3 Euro. Reservierungen sind unter Tel. 7  07  65  30 möglich.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen