zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

12. Dezember 2017 | 07:45 Uhr

Wankendorf : Familienzentrum nimmt die Arbeit auf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Anke Schirm koordiniert das neue Büro.

Wankendorf | Pünktlich zum 1. Februar hat die Koordinatorin Anke Schirm zum ersten Mal die Türen des Familienzentrums geöffnet. Es ist für den Bereich des Amtes Bokhorst-Wanknedorf und für Bönebüttel zuständig. Noch ist die Beratungsstelle für Familien mit einem kleinen Büro im ehemaligen Touristikinformationszentrum im Pavillon vor dem Bürgertreff der Arbeiterwohlfahrt (Awo) am Wankendorfer Kirchtor untergebracht. Geplant ist für das neue Familienzentrum ein moderner Anbau am bisherigen Bürgertreff des Wankendorfer Awo-Ortsvereins.

„Der Förderantrag an das Land ist auf den Weg gebracht“, informierte Wankendorfs Bürgermeisterin Silke Roßmann bei einem Gespräch im Pavillon, der vorerst als Anlaufstelle für Eltern und Familien dienen soll. Das vorhandene Gebäude mit Saal und sanitären Anlagen soll energetisch saniert werden. Das neue Familienzentrum soll einen neutralen Eingangsbereich, Platz für Büros und unterschiedliche Beratungsräume bekommen. Angeboten werden sollen unter anderem eine Tauschbücherei, Angebote aus Vereinen und Organisationen wie dem Kleine-Anna-Kreis, von den Landfrauen und anderen Partnern bis hin zur Suchtberatung und unterstützenden Hilfen für Familien. „Das kann bis zu einem lockeren Elterntreff und anderen Ideen reichen“, meinte Silke Roßmann.

Für Koordinatorin Anke Schirm heißt es jetzt erst einmal auf Klingeltour gehen und ganz viele Gespräche zu führen. „Ich möchte die Menschen aus den Vereinen, Verbänden, Organisationen, Politik und Nachbarschaft kennenlernen“, meinte die 44-jährige Mutter, Erzieherin und Fachkraft für frühkindliche Pädagogik und Betreuung von Kleinkindern (U 3). Zehn Jahre hat die Erzieherin eine Krippengruppe in Schönkirchen geleitet und Familien individuell begleitet. Seit einem Jahr lebt die neue Wankendorfer Koordinatorin für das Familienzentrum jetzt in der Nachbargemeinde Stolpe.

„Das Angebot in dem neu entstehenden Familienzentrum steht für Ratsuchende, Familien und Eltern aus dem gesamten Amtsbereich Bokhorst-Wankendorf und der amtsfreien Gemeinde Bönebüttel zur Verfügung“, informierte Bürgermeisterin Silke Roßmann. „Zunächst ist die Koordinatorenstelle mit einer Halbtagsstelle besetzt“, erklärte Regionalleiterin Petra Slamanig von der Awo-Schleswig-Holstein. Das für den Wankendorfer Raum entstehende Angebot müsse mit der Zeit entwickelt werden und solle zur Region passen, meinte Slamaning. Die Öffnungszeiten stehen noch nicht fest.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen