zur Navigation springen

Bauvorhaben : Famila am Haart will im August mit dem Neubau starten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Störpark am Haart sollen noch in diesem Sommer die Bagger rollen.

Im Störpark am Haart sollen noch in diesem Sommer die Bagger rollen. „Wir haben als Baustart für das neue Famila-Einkaufszentrum den August ins Auge gefasst“, sagt Bärbel Hammer, Marketing-Leiterin des Unternehmens. Sofern alles reibungslos klappt, ist die Neueröffnung für Frühjahr 2015 vorgesehen. Solange geht der Betrieb am jetzigen Standort weiter.

Der Neubau vis à vis des heutigen Marktes zwischen dem ehemaligen Praktiker und dem Fahrradgeschäft Horter wird mit 5000 Quadratmetern rund 200 Quadratmeter kleiner sein als der bisherige Supermarkt. „Der Laden von 1983 entspricht nicht mehr den Anforderungen. Er wird moderner und schöner, aber nicht größer. Die Leute wollen beim Einkaufen nicht durch riesige Hallen irren“, sagt Hammer.

Geplant ist, sämtliche bisherigen Mieter auch wieder in einer angegliederten, neuen Einkaufspassage anzusiedeln. Zusätzlich soll hier auch eine Apotheke neu eröffnen. „Wir begrüßen, dass hier eine Apotheke innerhalb des Bebauungsplan-Gebietes zugelassen ist. Der Störpark hat sich als Nahversorgungszentrum für die Bevölkerung etabliert. Im Zuge des demografischen Wandels wird eine Apotheke das vorhandene Angebot sinnvoll ergänzen“, so Bärbel Hammer. Autofahrer haben künftig die Auswahl von 850 Parkplätzen, von denen 380 zu Famila gehören werden. Die Tankstelle bleibt bestehen.

Insgesamt wird das zu dem Konzern Bartels-Langness gehörende Unternehmen im Störpark nach eigenen Angaben rund zwölf Millionen Euro investieren.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert