Polizeibericht : Fahrgast wurde mit Haftbefehl gesucht

Die Bahnpolizei musste sich um einen betrunkenen Zuggast kümmern, der per Haftbefehl gesucht wurde.
1 von 2
Die Bahnpolizei musste sich um einen betrunkenen Zuggast kümmern, der per Haftbefehl gesucht wurde.

Polizei verhaftete den Mann und brachte ihn in die Justizvollzugsanstalt.

von
31. Januar 2014, 06:00 Uhr

Die Zugfahrt endete im Gefängnis.: Gestern Nachmittag gegen 14 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei gerufen, weil ein Mann ohne Fahrschein im Zug von Hamburg nach Neumünster saß. Die Beamten weckten den betrunkenen Mann und brachten ihn zur Wache. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Es stellte sich heraus, dass der 26-Jährige wegen räuberischen Diebstahls mit Haftbefehl von der Kieler Staatsanwaltschaft gesucht wurde. Er hatte laut Polizei gegen Bewährungsauflagen verstoßen und in angetrunkenem Zustand zwei Personen angegriffen und ein Handy entwendet. Der Reisende wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Neumünster gebracht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen