Gadeland in Neumünster : Fahrerflucht: Schwerverletzter liegt die ganze Nacht hilflos am Unfallort

Erst durch Hilferufe wurden Anwohner am nächsten Morgen aufmerksam. Die Polizei sucht Zeugen.

Avatar_shz von
25. Februar 2020, 16:15 Uhr

Neumünster | Eine Fahrerflucht mit einem schwer verletzten Opfer, das bis zum nächsten Morgen hilflos am Unfallort liegen blieb, ereignete sich bereits am Sonnabend, 22. Februar, wie die Polizei Neumünster am Dienstag mitteilte.

Dabei kam es gegen 21.30 Uhr an der Kampstraße in Gadeland zu einem Verkehrsunfall, der sich in der 90-Grad-Kurve der Kampstraße im Bereich der Einmündung der Schönmörchenstraße ereignete – ein Bereich, der vor allem bei Dunkelheit schlecht einsehbar ist.

Der Schwerverletzte wurde erst am Morgen danach gefunden

Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 41 Jahre alten polnischen Staatsbürger, der erst am Morgen des darauffolgenden Tages gefunden wurde.

Er machte durch Hilferufe auf sich aufmerksam. Anwohner informierten daraufhin die Polizei. Bei dem Fahrzeug, das den Mann in den Abendstunden angefahren habe, soll es sich eventuell um einen dunklen VW Golf oder ein ähnliches Modell gehandelt haben.

Polizei sucht dringend Zeugen

Wer Angaben zu dem Unfall selbst machen kann oder zur Tatzeit relevante Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04321 / 945-0 in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen