Polizeibericht : Fahrer übersah Stoppschild

Die Polizei schätzt den Schaden des Unfalls auf 30 000 Euro.
1 von 2
Die Polizei schätzt den Schaden des Unfalls auf 30 000 Euro.

Bei einem Unfall an der Kreuzung Gerichtsstraße / Altonaer Straße wurden zwei 20-jährige Autofahrer leicht verletzt.

shz.de von
17. März 2015, 08:00 Uhr

Neumünster | Der Fahrer (24) eines Opel Kleintransporters hat gestern gegen 5.50 Uhr das Stoppzeichen an der Kreuzung Gerichtsstraße / Altonaer Straße missachtet, teilte die Polizei mit. Die Ampel war noch nicht eingeschaltet. Der Transporter kam aus der Gerichtsstraße und kollidierte mit der Beifahrerseite eines Volvo, der dadurch in den Gegenverkehr abgelenkt wurde und frontal mit einem aus Richtung Innenstadt kommenden Polo zusammenstieß. Dabei wurden die beiden 20-jährigen Fahrer leicht verletzt. Alle drei Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30 000 Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen