Neumünster : Fahrer krank: Busse fielen aus

Zwangspause: Weil unerwartet viele Busfahrer sich krank meldeten, fielen bis zu 15 Fahrten am Sonnabend, Dienstag und Mittwoch im Linienverkehr aus. Die Probleme sollen aber gelöst sein. Intern und extern habe das Unternehmen Verstärkung geholt, am 1. Juli sollen drei weitere Fahrer ihren Dienst antreten.
Zwangspause: Weil unerwartet viele Busfahrer sich krank meldeten, fielen bis zu 15 Fahrten am Sonnabend, Dienstag und Mittwoch im Linienverkehr aus. Die Probleme sollen aber gelöst sein. Intern und extern habe das Unternehmen Verstärkung geholt, am 1. Juli sollen drei weitere Fahrer ihren Dienst antreten.

Bis zu 15 der täglich 490 Fahrten fanden nicht statt, Fahrgäste warteten vergeblich / Probleme sollen behoben sein

shz.de von
22. Juni 2018, 08:30 Uhr

Neumünster | Damit hat bei den Stadtwerken niemand gerechnet: Am Dienstag und Mittwoch sowie am vergangenen Sonnabend musste die Verkehrssparte des Unternehmens von ihren 490 Fahrten pro Tag bis zu 15 streichen. Der Grund: „An allen drei Tagen gab es einen außergewöhnlich hohen Krankenstand“, so SWN-Sprecher Nikolaus Schmidt. Die Probleme sollen aber mittlerweile überwunden sein. Ab sofort werde der Fahrplan wieder voll bedient, heißt es.

„Uns machen nicht die üblichen saisonbedingten Erkrankungen zu schaffen, diese sind eingeplant und dafür haben wir auch Ersatz“, so Schmidt. Zu den Engpässen sei es gekommen, weil zudem ein paar Mitarbeiter lange nicht einsetzbar seien, beispielsweise als Folge einer Knochenfraktur oder einer schweren Krankheit. „Wir haben uns intern und extern Verstärkung geholt, so dass jetzt wieder alle Dienste besetzt sind. Und zum 1. Juli kommen drei weitere Fahrer hinzu, die wir neu eingestellt haben“, informiert der Pressesprecher weiter. Er entschuldigte sich im Namen von SWN Verkehr bei den Betroffenen für die Ausfälle: „Es tut uns leid, ich weiß, wie unangenehm es ist, wenn ein Bus nicht kommt, auf den man wartet. Deshalb haben wir auch sehr schnell versucht, die Lücke zu schließen. Zudem informieren wir bei kurzfristigen Änderungen über unsere Homepage“. Schmidt betont, über 97 Prozent der Fahrten hätten auch an den drei Ausfalltagen planmäßig stattgefunden.

Die SWN Verkehr hat 73 Busfahrer. Die Sparte der Stadtwerke bedient mit 35 Bussen insgesamt 21 Linien und vier Linientaxen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen