Kreisstrassen gesperrt : Fahrbahndecken werden saniert

Durchfahrt verboten: Zwischen Ellerdorf und Bokel wird die Fahrbahn saniert.
Durchfahrt verboten: Zwischen Ellerdorf und Bokel wird die Fahrbahn saniert.

Zwischen Ellerdorf und Bokel und zwischen Wattenbek und Negenharrie kommt es zu Behinderungen.

Avatar_shz von
17. Juli 2014, 07:30 Uhr

Ellerdorf | Seit Dienstag und voraussichtlich noch bis Freitag, 1. August, ist die Kreisstraße 29 zwischen Ellerdorf und Bokel voll gesperrt. Die Fahrbahndecke muss aufgrund vorhandener Schäden saniert werden. Weiterhin wird auf einem 100 Meter langen Abschnitt der nicht tragfähige Untergrund ausgetauscht.

Der Baubereich beginnt kurz nach dem Bahnübergang Ellerdorf und endet bei dem Ortseingang Bokel-Bahnhof. Die Umleitung erfolgt über Nortorf und Brammer nach Bokel.

Die zuständige Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr in Rendsburg teilt mit, dass aufgrund von fehlenden Arbeits- und Verkehrssicherheits-Räumen sowohl Fräs- als auch Asphaltierungsarbeiten nur während einer Vollsperrung in Angriff genommen werden können. Witterungsbedingt könne es auch noch zu Verzögerungen der Arbeiten kommen.

Auch die Fahrbahndecke der Kreisstraße 8 zwischen Wattenbek und Negenharrie und der parallel verlaufende Radweg weisen Schlaglöcher und Risse auf. Diese Strecke soll von kommenden Montag, 21. Juni , an saniert werden. Voll gesperrt ist die Kreisstraße dann voraussichtlich zwischen dem 29. Juli und 1. August, teilt die Niederlassung Rendsburg des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr mit.

Der Baubereich beginnt kurz nach dem Ortsausgang Wattenbek und endet kurz vor dem Ortseingang Negenharrie. Die Umleitung erfolgt während der Bauzeit über Brügge, Groß Buchwald und Leckerhölken auf der Landesstraße 49 sowie weiter über die Landesstraße 67 zum Braunen Hirsch und dann nach Negenharrie sowie in umgekehrter Richtung.

Anlieger werden gebeten, ihre Grundstücke über Gemeindewege anzufahren oder ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle auf Parkplätzen oder an Gemeindewegen abzustellen.

Wenn das Wetter schlecht ist, kann sich die Bauzeit auch verlängern, so der Landesbetrieb.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert