zur Navigation springen

Timmaspe : Fahrbahndecke ist nach einem Jahr kaputt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vollsperrung: Asphaltierungsarbeiten zwischen Timmaspe und Schülp haben begonnen.

Timmaspe | Gestern starteten die Reparaturarbeiten auf der Kreisstraße 11 zwischen Timmaspe und Schülp. Wenn das Wetter mitspielt, werden die Bauarbeiten im Bereich Ortsausgang Schülp bis Ortseingang Timmaspe voraussichtlich bis zum 8. August dauern. Die Strecke muss dafür voll gesperrt werden.

Bereits nach einem Jahr muss hier die Fahrbahndecke auf rund 10 000 Quadratmetern Fläche aufgrund von Mängeln in der Verbindung zwischen der Trag- und der Deckschicht erneuert werden. Verbaut werden dabei jetzt noch einmal rund 1000 Tonnen Material. Für die Sanierung muss die Deckschicht zunächst in einer Stärke von vier Zentimetern abgefräst und abgefegt werden.

Heute wird die Decke dann noch zusätzlich mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Im Anschluss wird bei trockener Wetterlage ein Spezialkleber aufgebracht. „Dieser Kleber braucht jedoch eine 24-stündige Trocknungszeit, um eine einwandfreie Verbindung der Tragschicht mit der neuen Decke zu gewährleisten. Deshalb hängt der Termin zur Fertigstellung stark vom Wetter ab“, hieß es dazu aus dem Kreis der Bauarbeiter vor Ort.

Die sich anschließenden Markierungsarbeiten sollen bis zum 15. August dann unter halbseitiger Verkehrsführung folgen. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt während der Zeit der Vollsperrung über die L 121 von Nortorf in Richtung Gnutz und umgekehrt in Richtung Nortorf.

 



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen