zur Navigation springen

Unfall : Fahrbahnabtrennung verschoben: Stau auf der A 7 bei Großenaspe

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Autofahrer hat rechts überholt und einen anderen Wagen geschnitten.

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 20:22 Uhr

Grossenaspe | Ein Unfall auf der Autobahn zwischen Großenaspe und Bad Bramstedt sorgt zurzeit für einen mindestens fünf Kilometer langen Stau in Richtung Norden. Zwar hat sich der Unfall auf der Richtungsfahrbahn gen Süden im Baustellenbereich ereignet, aber alle Fahrspuren sind betroffen.

Ein Wagen hatte rechts überholt und dann beim Einscheren nach links ein Auto geschnitten. Dessen Fahrer musste ausweichen und fuhr in die Stahlschutzwand, die die beiden Richtungsfahrbahnen im Baustellenbereich voneinander trennt. Die Wand wurde auf etwa 100 Metern Länge bis zu zwei Meter verschoben. Gegen 20 Uhr wurde die A 7 bei Großenaspe in Richtung Norden gesperrt, um die Stahlschutzwand wieder zu richten. Der Verkehr staut sich. Verletzte gab es nicht.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen