Polizeibericht : Ertappter Ladendieb zur Polizei: „Wenn ihr mich ärgert, ärger’ ich euch“

Als der Betrunkene mit seiner Familie in Wismar losfuhr, alarmierte ein Mitarbeiter des Wonnemars die Polizei.
Foto:
1 von 2
Als der Betrunkene mit seiner Familie in Wismar losfuhr, alarmierte ein Mitarbeiter des Wonnemars die Polizei.

45-Jähriger stahl erst Süßigkeiten und löste dann Feueralarm im Bahnhof aus

shz.de von
18. Juli 2017, 08:15 Uhr

Neumünster | Am Freitagabend gegen 19.45 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei auf einen Ladendieb im Bahnhof aufmerksam gemacht. Der hatte Süßigkeiten entwendet und war geflüchtet. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Mann kurze Zeit später gestellt werden.

Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Dienststelle, um eine Anzeige zu schreiben. Dort stellte sich heraus, dass gegen den 45-Jährigen auch ein Hausverbot bestand und er bereits mehrfach des Ladens verwiesen wurde. Er muss nun mit Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Diebstahls geringfügiger Sachen rechnen.

Während der polizeilichen Maßnahmen verhielt sich der Mann unkooperativ und verbal aggressiv, teilte die Polizei mit. Nachdem der Mann die Diensträume verlassen hatte, wurde plötzlich Feueralarm im Bahnhof ausgelöst. Die Polizisten stellten eine zerschlagene Schreibe der Brandmeldeanlage fest. Der 45-Jährige hielt sich noch im Bahnhof auf. Er wurde befragt und antwortete frech: „Wenn ihr mich ärgert, ärger’ ich euch.“ Die Berufsfeuerwehr gab Entwarnung. Der Mann muss sich nun noch wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen verantworten.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen